Schokolade selber machen – schnell und einfach

Schokolade selber machen hat viele Vorteile für alle Schoko-Fans: Man weiß, welche Zutaten drin sind und kann sie nach Belieben verfeinern! 

Schokolade selber machen: Was du für das Grundrezept brauchst

Für circa eine Tafel benötigst du folgende Zutaten:

  • 50 g Kakaobutter
  • 45 g Back-Kakao (kein Instant-Kakao)
  • Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote, alternativ etwas Vanillezucker
  • 2 EL Süße

Die Kakaobutter, auch Kakaofett genannt, hat nichts mit handelsüblicher Butter zu tun. Dabei handelt es sich vielmehr um das Fett der Kakaobohne. Die helle Masse bekommst du im Bioladen, es gibt sie häufig in Linsenform oder als Bruch. Um deine selbstgemachte Schokolade zu süßen, kannst du üblichen Zucker verwenden, aber auch Rohrzucker, Agavendicksaft oder Ahornsirup. Statt des Marks einer Vanilleschote, kannst du auch Vanillezucker verwenden (psst: so kannst du Vanillezucker selber machen). 

Das brauchst du an Utensilien für das Rezept:

  • Topf
  • Metallschüssel für das Wasserbad
  • Form für die flüssige Masse

Als Form eignen sich Backförmchen oder du nimmst extra dafür ausgelegte Schokoladenformen. Alternativ streichst du die Masse auf ein Backblech mit Backpapier.

Schokolade selber machen: So geht's

  1. Kakaobutter bei geringer Hitze im Wasserbad schmelzen.
  2. Dann das Kakaopulver, eine Prise Salz und die Vanille unterrühren.
  3. Süße dazugeben und verrühren.
  4. Rühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind und die Masse leicht cremig und noch flüssig ist.
  5. Masse in die Form gießen.
  6. Die Schokoladenmasse nun mit beliebigen Zutaten wie Nüssen garnieren.
  7. Schokolade im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Tipp: Die Schokolade hält sich circa zwei Wochen im Kühlschrank (wenn denn überhaupt noch etwas davon übrig ist). Damit kannst du deine Schokoladentafeln verfeinern:

  • Nüsse (Walnüsse, Erdnüsse, Haselnüsse, Macadamianüsse)
  • Cashewkerne
  • Mandeln (gehackt oder als Stifte)
  • Cranberrys
  • Spekulatius
  • Kleine Marshmallows
  • Schokolinsen
  • Knuspermüsli
  • Cornflakes
  • Rosinen und andere Trockenfrüchte
  • Zimt oder andere Gewürze
  • Kürbiskerne
  • Kokoschips oder Kokosraspeln
  • Chili
  • Kandierter Ingwer

Schokolade selber machen für Freunde und Familie

Die Schokolade kannst du natürlich auch als schönes und personalisiertes Geschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag machen. Und: die selbst gemachte Schokolade enthält keine tierischen Produkte, ist also vegan! Damit bist du beim Schenken auf der sicheren Seite. Garniert mit den Lieblingszutaten machst du dem Beschenkten eine ganz besondere Freude. Schau auch mal in unsere Geschenke aus der Küche

Die selbstgemachte Schokolade ist auch super, um Pralinen daraus zu machen. Oder du nutzt sie statt Kuvertüre, um darin beim Schokofondue frisches Obst zu schokolieren.

Für alle Schokoholics da draußen, haben wir natürlich noch mehr köstliche Schokoladen-Rezepte zum Selbermachen in petto, wie Schokopudding mit gebrannten Mandeln, Mousse au ChocolatSchoko-Bananentorte oder Schokoladenbrot

Videotipp: Schoko-Malheur

Schoko-Malheur

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!