Schweinebraten grillen: Step by Step

In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung erfahrt ihr, wie ihr einen Schweinebraten grillen könnt und was es dabei zu beachten gilt.

Schweinebraten grillen: Die Zutaten

  • 1,2 kg Schweinenacken

Für den Rub: 

  • 2 TL Salz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 0,5 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Senfsamen

Für den Mob:

  • 400 ml Apfelessig
  • 100 ml Wasser
  • 100 ml Worcestershire-Sauce
  • 2 Limetten
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL Chilipulver

Schweinebraten vom Grill: Schritt für Schritt

  1. Einen Tag, bevor ihr Schweinebraten grillen wollt, solltet ihr das Fleisch marinieren. Dafür eignet sich am besten ein Trockenrub: Alle oben angegebenen Zutaten in einen Mörser geben und fein mahlen. Dann das Fleisch damit einreiben und über Nacht im Kühlschrank lagern. Ihr könnt die Gewürzmischung ganz nach euren Wünschen zusammenstellen, bei uns erfahrt ihr, wie ihr einen Rub selber machen könnt.
  2. Im nächsten Schritt den Grill für indirektes Grillen vorbereiten: Bei einem Holzkohlegrill bedeutet dies, dass die Kohle nur auf einer Hälfte des Grills angeordnet wird, bei einem Gasgrill werden nur die seitlichen Brenner angezündet. Zwingend notwendig ist dafür ein Grill mit Deckel, ein Elektrogrill kann deshalb in der Regel nicht verwendet werden.
  3. Anschließend könnt ihr den Grill auf eine Temperatur von 160 bis 180 Grad bringen und im indirekten Bereich den Schweinebraten grillen. Platziert am besten eine Tropfschale unter dem Fleisch, die den austretenden Fleischsaft auffängt.
  4. In der Zwischenzeit kann der Mop zubereitet werden: Die Limetten auspressen und alle Zutaten miteinander vermischen. Beim Mop handelt es sich um eine (meist essighaltige) Soße, mit der ihr das Fleisch etwa alle 30 Minuten bestreichen oder einsprühen solltet, damit es nicht austrocknet. Zudem erhält das Grillgut durch das "Moppen" ein würziges Aroma.
  5. Bei einer Kerntemperatur von 75 Grad ist der Schweinebraten fertig. Dazu passt beispielsweise eine leckere Biersoße.

Welches Fleisch für Schweinebraten vom Grill?

In unserem Rezept verwenden wir für den Schweinebraten Fleisch aus dem Nacken, ihr könnt aber auch auf Stücke aus dem Schinken oder der Schulter zurückgreifen. Wenn ihr einen Krustenbraten grillen möchtet, stammt das Fleisch dafür in der Regel aus der Schweineschulter. Alternativ könnt ihr das Fleisch übrigens auch durch Smoken garen – dieser Vorgang dauert zwar länger, verleiht dem Braten aber einen besonders rauchigen Geschmack.

Bei uns findet ihr viele weitere Grillrezepte und wir verraten euch, was ihr beachten müsst, wenn ihr Schweinefilet grillen oder Roastbeef grillen möchtet.

Videotipp: Rückwärts grillen – so funktioniert's

Rückwärts grillen: Steak auf dem Grill
kr
Themen in diesem Artikel