VG-Wort Pixel

Rinderbrühe selber machen

Rinderbrühe
Foto: from my point of view / Shutterstock
Rinderbrühe selber machen ist ganz einfach - mit dem Rezept der Kochprofis aus der BRIGITTE-Versuchsküche.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten

Zutaten

Für
1500
Milliliter

Stück Stück Zwiebel

TL TL Butterschmalz

Meersalz (fein)

Pfefferkörner (einige)

Kilogramm Kilogramm Ochsenbeinscheibe (oder Rinderknochen)

Bund Bund Suppengrün (aus Möhren, Petersilienwurzel, Knollensellerie, Porree)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Möhren, Sellerie und Petersilienwurzel schälen und in grobe Stücke schneiden. Vom Porree das verwelkte oder gelbe Grün entfernen. Wurzelansatz abschneiden und den restlichen Porree längs halbieren. Kalt abspülen und in Stücke schneiden. Zwiebel halbieren (nicht schälen, die Schale gibt die schöne Farbe!). Fleisch abspülen.
  2. Fleisch, Gemüsestücke und Zwiebelhälften in einem großen Topf im heißen Butterschmalz anbraten. 1/4 TL Salz, Pfefferkörner und etwa 2,3 l Wasser dazugeben und ohne Deckel bei kleiner Hitze etwa 2 Stunden gerade eben kochen lassen (nicht sprudelnd kochen, dann wird die Brühe trübe).
  3. Die Knochen herausnehmen, abtropfen und abkühlen lassen. Brühe durch ein sehr feines Sieb (am besten ausgelegt mit einem Mulltuch) gießen. Die klare Brühe bei starker Hitze ohne Deckel etwa 15 bis 20 Minuten einkochen, bis 1,5 l Rinderbrühe übrig bleibt, dann mit Salz und Pfeffer würzen.

Bei uns findet ihr weitere Tipps zum Thema Brühe selber machen sowie Rezepte für Hühnerbrühe und Gemüsebrühe.


Mehr Rezepte