VG-Wort Pixel

So einfach pimpst du eine fade Hähnchenbrust auf

So einfach pimpst du eine fade Hähnchenbrust auf
© Kiian Oksana/shutterstock
Salz und Pfeffer drauf und ab in die Pfanne - so bereiten viele von uns ihr Hähnchenfleisch zu. Kein Wunder, dass da schnell Langeweile aufkommt. Wir zeigen, wie es besser geht.

Gesund, mager und eiweißreich - es gibt viele gute Gründe, regelmäßig Geflügel zu essen. Aber die immer gleiche Hähnchenbrust wird irgendwann auch dem größten Geflügelliebhaber zu eintönig. Dabei ist es so einfach, ihnen so richtig Würze zu verleihen. Und das nur mit Zutaten, die ihr ohnehin schon zu Hause habt. Wir zeigen euch vier genial-einfache Tricks, Hähnchenfleisch zu pimpen.

1. Marinieren: Geduld zahlt sich aus

Wer gerne grillt, weiß, dass Marinaden das Nonplusultra zur Veredelung von Fleisch sind. Das Schöne daran: Durch das lange Liegen in der aromatischen Sauce nimmt das Fleisch die neuen Akzente an und bleibt zugleich wunderschön zart.

Inspiration gefällig? Dieses Rezept für marinierte Hähnchenkeulen eignet sich natürlich auch sehr gut für Hähnchenbrust. Einfach Schalotten, Limettensaft, Sojasauce und Honig verrühren und das Fleisch ca. 30 Minuten darin ziehen lassen. Der Ofen erledigt dann den Rest. Oder probiert mal diese Joghurtmarinade, das Jamaika Jerk Chicken oder diese Marinade für Hähnchenspieße aus. Exotisch wird es mit dieser Kokos-Marinade und zum Schluss gibt es noch eine richtig gute Kräutermarinade für euch.

Übrigens: Für alle, die auf Meal Prep schwören, ist Marinade die ideale Lösung, um Hähnchenfleisch für die nächsten Tage vorzubereiten und dann nach der Arbeit einfach nur noch zu braten. Hier erklären wir euch diesen Life-Hack genauer.

2. Spicy: Neue Gewürze ausprobieren

Kein Wunder, dass eure Hähnchen fade schmeckt, wenn ihr es immer nur mit Salz und Pfeffer würzt. Dabei gibt es so viele tolle Gewürze, die ein einfaches Geflügel-Gericht in eine kulinarische Weltreise verwandeln können. Für den Anfang darf es vielleicht ein eher mediterranes Aroma sein. Probiert doch dafür mal Basilikum, Thymian, Estragon, Majoran und Koriander aus.

Für einen Hauch von 1001 Nacht empfehlen wir die marokkanische Gewürzmischung Ras el Hanout. Hier treffen Koriander und Ingwer auf Muskat, Galgant, Sternanis, Nelken und Zimt. Indisch wird es mit Tandoori Masala und dem Klassiker Garam Masala. Mit Zatar holt ihr euch die Aromen der nordafrikanischen Küche auf den Teller und Sumach erinnert mit seinem leicht säuerlich-fruchtigen Geschmack an den letzten Türkei-Urlaub. Also los, traut euch!

3. Rubs: Massagen wirken Wunder

Nicht nur ihr braucht hin und wieder eine kleine Massage. Auch euer Hähnchenfleisch wird noch besser, wenn ihr es vor dem Braten mit einer Gewürzmischung - den sogenannten Rubs - einreibt. Fertige Gewürzkompositionen sind da natürlich die naheliegendste Wahl. Aber schon Cayenne Pfeffer allein kann ein einfaches Chicken-Gericht ordentlich aufpeppen.

Wenn es etwas aufwendiger sein darf, verrührt doch mal Zucker, Paprikapulver, Cumin, Salz, Pfeffer, Oregano und Knoblauchpulver. Fleisch sanft damit einmassieren und dann 20 Minuten in den Ofen schieben. Mehr braucht es gar nicht für ein aufregendes Hähnchengericht. Unser Geheimtipp: Kakaopulver mit Currypulver und Cumin mischen. Das gibt dem Fleisch eine unwiderstehlich schokoladige Note.

4. Variationen: Probier was Neues

Natürlich kennt ihr alle Salate mit Hähnchen, ihr habt alle schon mal Hühnersuppe gekocht und spätestens seit der Erfindung des McChicken ist sicher der eine oder andere schon auf die Idee gekommen, Chicken Burger zu machen. Aber habt ihr schon mal eine Pizza mit Hähchen belegt?

Wir empfehlen die Hähnchen-Curry-Pizza mit Aprikosen und Lauch. Oder noch besser: Ihr füllt die Brust einfach mit euren Lieblings-Pizzatoppings. Klingt ungewöhnlich, ist aber richtig lecker.

Und habt ihr schon mal Hähnchenbrust mit Käse überbacken? Einfach Knoblauchpulver in das Fleisch einmassieren, mit Cheddar-Käse belegen - und ab in den Ofen damit. Hmmmm ... so schön saftig! Und noch eine leckere Ofen-Spezialität lässt uns gleich das Wasser im Mund zusammenlaufen: zartes Hähnchenfleisch in einer Honig-Senf-Marinade. Langsam im Ofen gebacken zerläuft es nachher förmlich auf der Zunge.

Auf den Geschmack gekommen? Hier gibt es noch viel mehr köstliche Hähnchen-Rezepte, von denen ihr euch inspirieren lassen könnt.

uk

Mehr zum Thema