Tofu marinieren: 3 leckere Variationen

Tofu lässt sich wunderbar in der vegetarischen und veganen Küche einsetzen. Wie du Tofu marinieren kannst, damit dein Gericht ein echter Hit wird, zeigen wir dir hier.

Die verschiedenen Tofusorten

  • Seidentofu hat einen hohen Wasseranteil und dadurch eine cremige Konsistenz. Eignet sich vor allem für Desserts und Süßspeisen oder als Saucenbasis.
  • Naturtofu ist schnittfest und oft in Lake eingelegt. Der Geschmack ist neutral, daher kann der Tofu vielseitig in der Küche verwendet werden.
  • Räuchertofu ist fester als Naturtofu und hat ein leichtes Raucharoma. Passt zu herzhaften Gerichten, wie z. B. als Speckersatz bei Spaghetti Carbonara.

Tofu vorbereiten: Flüssigkeit entziehen

Damit dein Tofu später richtig lecker wird, solltest du vorher die Flüssigkeit herauspressen:

  1. Wickel das Tofustück in Küchenpapier ein.
  2. Platziere es auf einem Teller und lege oben einen weiteren Teller drauf.
  3. Beschwere nun den oberen Teller mit einem Pack Mehl oder etwas Ähnlichem.
  4. Lasse das Ganze etwa 10 Minuten so stehen.

Tofu marinieren: So geht's

Ist der Tofu ausgepresst, nimmt dieser die Marinade viel besser auf. Um den Tofu zu marinieren, benötigst du noch ein luftdichtes Gefäß.

Wir haben für dich drei tolle Varianten, den Tofu zu marinieren, zusammengestellt: mediterran, asiatisch und mit cremiger Erdnussbutter. Wie leicht das geht, zeigen wir dir hier in wenigen Schritten. 

Tofu mediterran marinieren

Du brauchst diese Zutaten:

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 kleine Zwiebel
  • Basilikum
  • Rosmarin
  • Pfeffer
  • Salz

So geht's:

  1. Schneide den Tofu in Würfel.
  2. Mische das Öl mit dem Zitronensaft in deinem verschließbaren Gefäß.
  3. Hacke die gewaschenen Kräuter grob und gib sie zur Mischung dazu.
  4. Schäle und schneide die Zwiebel, gib auch diese anschließend zum Zitronensaft-Öl-Gemisch.
  5. Die Tofuwürfel in die Mischung geben, Gefäß verschließen und gut durchschütteln, damit sich die Marinade gut verteilt.
  6. Im Kühlschrank 2 bis 3 Stunden ziehen lassen.

Die mediterrane Art der Tofu-Marinade ist ohne Sojasauce, d. h. besonders für die Menschen interessant, die keine Sojasauce vertragen oder mögen.

Tofu marinieren auf asiatische Art

Zutaten

  • 5 EL Sojasauce
  • Curry nach Geschmack
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • Frischer Koriander
  • Pfeffer

Tofu asiatisch marinieren: So geht's

  1. Koriander und Chilischote waschen und grob hacken, Tofu würfeln oder in Scheiben schneiden.
  2. Sojasauce und Sesamöl mischen, Curry und geschälte und gehackte Knoblauchzehe dazu geben.
  3. Chilischote, Kräuter und Tofu ebenfalls in die Mischung geben, Gefäß verschließen und schütteln.
  4. 2 bis 3 Stunden ziehen lassen.

Tipp: Die Marinade lässt sich beliebig anpassen oder ergänzen. So schmeckt auch Ingwer sehr gut in der asiatischen Marinade.

Tofu marinieren mit Erdnussbutter

Du brauchst diese Zutaten:

  • 1 Stück Ingwer (ca. 1 cm)
  • 1 EL Erdnussöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Honig
  • 1 kleine Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL cremige Erdnussbutter
  • Nach Belieben frischen Koriander

So leicht geht's:

  1. Ingwer und Knoblauch schälen und hacken.
  2. Beides mit Öl und Sojasauce vermischen, Erdnussbutter, Honig und evtl. fein gehackten Koriander dazugeben.
  3. Chilischote waschen und klein hacken – wenn es nicht so scharf werden soll: Kerne entfernen – und in die Mischung geben.
  4. Tofu zur Marinade geben, schütteln und ziehen lassen.

Die besten Aromen zum Tofu marinieren

Als Grundlage für das Marinieren von Tofu eignen sich besonders kräftige Noten wie Knoblauch, Curry und Ingwer. Neben Sojasauce und Limetten- oder Zitronensaft kannst du auch mit Kokosmilch experimentieren.

Wozu passt marinierter Tofu?

Marinierten Tofu kannst du kochen, in der Pfanne braten, als Fleischersatz in Gerichten verwenden oder einfach nur mit lecker gewürztem Gemüse aus dem Wok und z. B. Reis essen. Probiere doch mal Rezepte wie Tofu-Burger, Ramen mit Pilzen Tofu und Kimchi sowie Kokos-Gemüse-Eintopf mit Tofu

Videotipp: Vegetarisch gefüllte Zucchini

Einfach lecker: Vegetarisch gefüllte Zucchini
jd
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.