Tomaten einkochen: Schritt für Schritt erklärt

Tomaten einkochen funktioniert ganz leicht und eignet sich hervorragend dazu, um übrig gebliebene Tomaten zu konservieren. Wir erklären Schritt für Schritt, wie es geht.

Tomaten einkochen: Die Zutaten 

  • 2 kg Tomaten 
  • 1,5 TL Salz
  • ca. 2 l Wasser 
  • Kräuter nach Wahl (z.B. Basilikum, Thymian, Rosmarin oder Oregano) 
  • Einmachgläser 

Tomaten einkochen: Schritt für Schritt 

  1. Wascht die Tomaten gründlich ab, schneidet an der Unterseite ein Kreuz ein, legt sie in ein Sieb und übergießt sie dann mit heißem Wasser. Durch das Blanchieren gelangt das Wasser in die Tomaten. 
  2. Bevor ihr die Tomaten einkochen könnt, müsst ihr die Früchte schälen. Benutzt dafür am besten einen Kartoffelspießer und ein scharfes Messer. Zudem müssen die Einweckgläser steril sein: Spült sie am besten mit heißem Wasser aus oder legt sie in kochendes Wasser, damit alle Bakterien abgetötet werden. 
  3. Anschließend füllt ihr die Tomaten in die Gläser – dabei solltet ihr darauf achten, dass noch etwa zwei Zentimeter Platz zum Rand bleiben. 
  4. Im nächsten Schritt müsst ihr das Salz in Wasser auflösen und den Sud bis ca. ein Zentimeter unter den Rand in die Gläser gießen. Anschließend könnt ihr nach Belieben Kräuter hinzufügen. 
  5. Verschließt die Deckel luftdicht und stellt die Einweckgläser in einen großen Topf mit Wasser, sodass die Gläser etwa drei Zentimeter tief im Wasser stehen. Nun solltet ihr für etwa 30 Minuten die Tomaten einkochen. 

Tomaten einkochen im Backofen 

Es besteht auch die Möglichkeit, Tomaten im Backofen einzuwecken. Dafür bleiben die Schritte 1-4 gleich, aber nachdem ihr die Einmachgläser verschlossen habt, stellt ihr sie in eine tiefe Auflaufform oder eine Fettpfanne. Bei 90 Grad könnt ihr im Ofen nun eine halbe Stunde lang die Tomaten einkochen. 

Tomatensoße einmachen 

Alternativ kann man die Tomaten auch konservieren, indem wir eine Tomatensoße einkochen, die ihr später direkt weiterverarbeiten könnt (zum Beispiel zu unserem Rezept Nudeln mit Tomatensoße). Dafür werden folgende Zutaten benötigt: 

  • 1,5 kg Tomaten 
  • 2 EL Öl 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 1 TL Salz 
  • Kräuter nach Wahl 

Schritt 1: Schneidet die Tomaten in kleine Würfel und entfernt den Stielansatz. Schält den Knoblauch und schneidet ihn klein oder drückt ihn durch eine Knoblauchpresse. 

Schritt 2: Erhitzt das Öl in einem großen Topf und dünstet den Knoblauch darin an. Anschließend fügt ihr die Tomaten, das Salz sowie Kräuter hinzu und lasst die Soße bei mittlerer Hitze etwa eine Stunde lang köcheln. Ab und zu umrühren. 

Schritt 3: Entfernt anschließend die Kräuter aus der Soße, püriert sie gegebenenfalls noch einmal und füllt die heiße Tomatensoße dann in die sterilisierten Einmachgläser. Auch hier solltet ihr etwa einen Zentimeter Platz zum Rand lassen. 

Schritt 4: Nun könnt ihr die Gläser mit einem Tuch abwischen, die Deckel luftdicht verschließen und die eingekochte Tomatensoße nach dem Abkühlen an einem kühlen und dunklen Ort lagern. 

Tomaten einkochen: Das solltet ihr beachten 

Ihr solltet für das Einkochen nur frische Tomaten verwenden, die fest sind und keine Druckstellen aufweisen. Auch weiche Früchte oder solche mit faulen Stellen eigenen sich nicht zum Einwecken. In luftdicht verschlossenen Gläsern sind die eingemachten Tomaten mindestens ein Jahr lang haltbar.

Bei uns findet ihr viele leckere Tomaten-Rezepte wie zum Beispiel Tomatensalat, Tomatensuppe oder gefüllte Tomaten. Außerdem erklären wir euch, welche Tomatensorten es gibt, wie ihr Tomaten pflanzen, Tomaten einlegen, Tomaten trocknen und Tomaten passieren könnt und was ihr beim Obst einkochen beachten solltet.

Videotipp: Tomaten häuten und schneiden

Video-Kochschule: Tomaten häuten und schneiden

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!