Artischocken kochen

Artischocken kochen ist ganz einfach - mit den Tipps der Koch-Profis aus der BRIGITTE-Versuchsküche.

Artischocken kochen
Letztes Video wiederholen

Artischocken zunächst waschen und den holzigen Stiel abtrennen. Wer es schafft, bricht ihn ab – dann lösen sich die harten Fasern vom Artischockenboden. Dafür ist aber einiges an Kraft nötig! Wird der Stiel abgeschnitten, danach das obere Drittel der äußeren Blätter und harte Stellen wegschneiden. Das macht man am besten mit einer Schere.

Nun den Artischockenboden schnell mit Zitronensaft einreiben oder mit Zitronenscheiben belegen und festbinden, damit er sich nicht verfärbt – Zitronensäure verhindert das Oxidieren der Artischocken.

Die Artischocken in Salzwasser mit einem Schuss Zitronensaft kochen, bis sich die inneren Blätter leicht lösen lassen – das dauert 30 bis 45 Minuten. Zum Beschweren sollte man einen kleinen Topfdeckel auf die Artischocken legen.

Anschließend wird der violette Blätterkelch entfernt und das fasrige Heu herausgeschabt. Der Blätterkelch wird nun wieder eingesetzt. So kann man die Artischocke als perfekte Schale für Mayonnaise oder Vinaigrette verwenden.

Man kann Artischocken auch im Ganzen kochen und servieren. Dann bricht man lediglich den Stiel ab, kappt die Blattspitzen und kocht die Artischocken. Beim Tisch zupft man dann die Blätter der Artischocke ab und saugt das Fruchtfleisch aus. Das zarte Artischockenherz wird ausgelöffelt, und auch der Boden ist essbar.

Artischocken kochen – hier könnt ihr euer neues Wissen ausprobieren

Video-Kochschule: Artischocken kochen

Lies auch

Artischocken-Rezepte: Gesund und raffiniert
Foto: Thomas Neckermann
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!