Walnüsse trocknen: Tipps und Rezeptideen

Du brauchst nur drei Dinge, um Walnüsse trocknen zu können. Welche das sind sowie weitere Tipps und leckere Rezepte findest du hier. 

Ein Walnussbaum im Garten ist etwas Wunderbares! Er ist nicht nur hübsch anzusehen, er trägt auch bis zu 130 kg Früchte im Jahr. Die alle zu verputzen benötigt Zeit ... Zum Glück kannst du Walnüsse trocknen und sie so noch länger genießen!

Walnüsse trocknen: Das solltest du beachten

  • Pflücke die Früchte nicht vom Baum – sie fallen ganz von alleine vom Baum, wenn sie reif sind.
  • Reif werden sie zwischen Ende September und Ende Oktober. Sammele sie täglich auf, nasser Boden erhöht die Schimmelgefahr.
  • Wähle nur gesunde Walnüsse aus, solche, die mit Raupen oder von der Walnussfruchtfliege (kleine kreisrunde schwarze Punkte sind ein Hinweis auf deren Eiablage) befallen sind, solltest du aussortieren.
  • Lagere sie nicht zu warm, da sie sonst ranzig oder bitter werden.  

Walnüsse trocknen: Das brauchst du

Du benötigst nur drei Dinge:

  • Bürste zum Reinigen
  • Obstkisten
  • Zeitungspapier

Walnüsse trocknen: So leicht geht's

  1. Entferne die grüne Schale deiner Ernte gut, putze die Reste mit einer Bürste ab.
  2. Lege die Obstkisten mit Zeitungspapier aus und die Walnüsse herein.
  3. Achte darauf, dass die Nüsse nebeneinander und nicht aufeinander liegen. Halte Abstand zwischen den Walnüssen ein, damit Luft zirkulieren kann und sie nicht anfangen zu schimmeln.
  4. Stelle deine Kisten an einem trockenen Ort mit warmen Temperaturen (ca. 20° C) auf.
  5. Wende mind. alle zwei Tage die Walnüsse.

Nach ungefähr vier Wochen sollten die Walnüsse getrocknet sein.  

Neben Walnüssen kannst du auch Kräuter trocknen (z. B. Basilikum trocknen), aber auch einen Blumenstrauß trocknen und Hortensien trocken funktioniert!

Alternative zum Trocknen: Walnusskerne einfrieren

Alternativ zum Walnüsse trocknen, besteht die Möglichkeit, Walnüsse einzufrieren – allerdings nur die Kerne.

  1. Entferne die harte Schale.
  2. Portioniere die Walnusskerne nach deinen Bedürfnissen. Backst du z. B. immer ein bestimmtes Rezept mit 50 Gramm Walnüssen?
  3. Gib die kleingehackten Walnusskerne in einen gefriergetrockneten Beutel und lege sie in deine Gefriertruhe.

Gefroren sind sie etwa ein Jahr haltbar.

Rezepte mit Walnüssen

Plätzchen schmecken nicht nur zur Weihnachtszeit, das beweisen unsere leckeren Walnussplätzchen Rezepte. Probiere auch den Möhrenkuchen mit Walnüssen und Frischkäse 🧡. Auch für den pikanten Genuss haben wir tolle Rezepte:

Tipps, Tricks und Rezeptideen bekommst du auch in unserer Brigitte Community.

Videotipp: Unterschied zwischen Maronen und Esskastanien

Maronen kochen: Maronen im Topf

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!