Zucchini grillen: 3 leckere Varianten

Zucchini grillen ist gar nicht schwer – man muss sich nur für eines der vielen leckeren Rezepte entscheiden. Wir stellen drei verschiedene Zubereitungsideen vor.

Zucchini in Scheiben grillen

Der Klassiker sind gegrillte Zucchinischeiben, die mit einer würzigen Grillmarinade aufgepeppt werden. Ihr könnt das Gemüse entweder der Länge nach aufschneiden oder es in runde Scheiben schneiden. Der Vorteil der zweiten Variante liegt darin, dass die Scheiben beim Grillen nicht so leicht durchbrechen.

Anschließend könnt ihr das Gemüse mit Öl oder einer Grillmarinade bestreichen und in einer hitzebeständigen Schale die Zucchini grillen. Je nach Dicke der Scheiben ist sie nach 5-7 Minuten gar. Salzen solltet ihr gegrillte Zucchini übrigens erst im Anschluss, da sie sonst sehr trocken werden.

Gefüllte Zucchini grillen

Gefüllte Zucchini aus dem Ofen kennt man, ihr habt aber auch die Möglichkeit, sie auf dem Grill zuzubereiten. Halbiert die Zucchini und löffelt das Fruchtfleisch heraus. Schneidet es klein und mischt es mit Füllungen eurer Wahl. Dafür eignen sich beispielsweise folgende Zutaten:

  • Feta
  • Zwiebeln
  • Champignons
  • Hackfleisch
  • Paprika

Die Füllung solltet ihr vorab klein schneiden, in einer Pfanne anbraten und würzen. Dann die Zucchinihälften von außen mit etwas Öl bestreichen und nach Belieben füllen. In eine Grillschale auf den Rost legen und circa 10 Minuten lang die Zucchini grillen.

Zucchini-Spieße grillen

Zu guter Letzt könnt ihr Zucchini auch aufgerollt als Gemüsespieß grillen. Schneidet sie dafür in lange dünne Scheiben und wickelt sie auf. Wer mag, kann die Zucchini zum Beispiel auch mit Käse füllen und Cocktailtomaten auf die Spieße stecken. Anschließend könnt ihr für etwa 4-5 Minuten die Zucchini grillen. Achtet darauf, dass ihr sie ab und zu wendet und zwischendurch mit etwas Öl oder Marinade bepinselt. Hier findet ihr unser Rezept für Zucchini-Käse-Spieße.

Zucchini grillen: Die Marinade

Bei der Zubereitung der Marinade sind euch im Grunde keine Grenzen gesetzt: Ihr könnt Olivenöl mit Gewürzen eurer Wahl vermischen, vor allem Rosmarin, Thymian und Oregano verleihen gegrilltem Gemüse eine ganz besondere Note. Auch unser Rezept für Kräutermarinade schmeckt sehr gut in Kombination mit Zucchini. Gegebenenfalls müsst ihr die Zucchini während des Grillens noch einmal mit Öl (beziehungsweise Marinade) bepinseln, damit sie nicht austrocknet.

Ihr seid auf der Suche nach weiteren Rezepten rund um das Thema Gemüse grillen? Bei uns findet ihr Anleitungen, wie man Paprika grillen, Spargel grillen oder Gemüsespieße grillen kann. Außerdem haben wir natürlich viele weitere Grillrezepte.

Videotipp: Deshalb solltet ihr keine Alufolie auf dem Grill verwenden

Grill, Alufolie, Lachs
kr
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!