Zwiebeln schneiden: So geht's richtig

Zwiebeln schneiden ist eine lästige Aufgabe: Wir verraten euch Schritt für Schritt, wie ihr sie am besten würfeln oder in Ringe schneiden könnt und geben Tipps, damit eure Augen nicht tränen.

Zwiebeln in feine Würfel schneiden

  1. Zunächst die Spitze abschneiden, den Wurzelansatz hingegen dran lassen, denn der Stunk hält die Zwiebel zusammen.
  2. Die Schale abziehen und Zwiebel längs, von der Spitze zur Wurzel, halbieren.
  3. Die angeschnittene Seite auf ein Schneidebrett legen und die Zwiebel längs in Streifen schneiden. Ihr solltet nur bis kurz vor die Wurzel schneiden, dann hält die Zwiebel besser zusammen.
  4. Die Zwiebel zwei- bis dreimal waagerecht einschneiden – je öfter ihr sie einschneidet, desto feiner werden die Zwiebelwürfel später.
  5. Zuletzt die Zwiebel quer schneiden, sodass ihr kleine Würfel erhaltet. Den Wurzelansatz abschneiden.

Zwiebeln in Ringe schneiden

Für Zwiebelringe den Lauchansatz abschneiden, die Zwiebel schälen und dann bis zur Wurzel quer in Scheiben schneiden. Die Ringe anschließend mit den Fingern auseinandertrennen. Für Onion Rings müsst ihr die Ringe breiter abschneiden, für rohe Zwiebeln (zum Beispiel im Salat) sollten sie sehr fein sein.

Warum müssen wir beim Zwiebelschneiden weinen?

Zwiebeln enthalten Allicin, ein schwefelhaltiges, ätherisches Öl, das die Schleimhäute reizt und unsere Augen tränen lässt. Es entsteht, wenn die Zellen der Zwiebel beim Schneiden zerstört werden – aus diesem Grund sollte man immer ein scharfes Messer verwenden, denn je stumpfer die Klinge, desto mehr Druck wird ausgeübt und desto mehr Reizstoffe werden freigesetzt. Wir haben noch weitere Tipps, um tränende Augen beim Zwiebelschneiden zu vermeiden.

Zwiebeln schneiden ohne Tränen

  • Atmet beim Schneiden nur durch den Mund und nicht durch die Nase.
  • Wascht die halbierten Zwiebeln nach dem Schälen einmal mit Wasser ab oder schneidet sie in einer mit Wasser gefüllten Schüssel.
  • Behaltet während des Schneidens einen Schluck Wasser im Mund.
  • Schneidet Zwiebeln am offenen Fenster und im Sitzen, dann können die Dämpfe leichter entweichen und gelangen nicht direkt in eure Augen.
  • Zur Not eine Taucher- oder Schutzbrille aufsetzen, sie schützen zuverlässig vor reizenden Stoffen.

Bei uns findet ihr weitere Kochtipps, wir erklären beispielsweise, wie ihr einen Granatapfel öffnen, Kartoffeln schälen oder einen Kürbis aushöhlen könnt. Außerdem findet ihr bei uns leckere Rezepte für Zwiebelkuchen oder Zwiebelsuppe.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel