VG-Wort Pixel

Kokos-Pannacotta mit Maracuja

Kokos-Pannacotta mit Maracuja
Foto: Thomas Neckermann
Statt mit Sahne wird die Pannacotta hier mit Kokosmilch zubereitet – so bekommt die Creme ein ganz besonderes Aroma. Maracuja und Physalis gibt's on top.
Fertig in 20 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 375 kcal, Kohlenhydrate: 19 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Vanilleschote

Gramm Gramm Zucker

Liter Liter Kokosmilch (aus der Dose)

Blatt Blätter weiße Gelatine (siehe Tipp)

Maracujas

Physalis

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen. Vanillemark und -schote, Zucker und Kokosmilch etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Kokosmilch lauwarm abkühlen lassen, Vanilleschote entfernen. Gelatine ausdrücken, unter Rühren in der Kokosmilch auflösen. Mischung in Portionsgläser/Tässchen (à 125 ml Inhalt) füllen. Im Kühlschrank mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, fest werden lassen.
  3. Vor dem Servieren die Maracujas halbieren, jeweils das Fruchtfleisch aus einer Fruchthälfte mit einem Teelöffel auslösen und auf die Pannacotta geben. Die Hüllenblätter der Physalis öffnen und nach hinten drehen. Dessert mit je einer Physalis garnieren.
Tipp Die Creme ist sehr weich. Wer sie stichfester möchte, nimmt 1–2 Blatt Gelatine mehr.

Dieses Rezept ist in Heft 8/2020 erschienen


Mehr Rezepte