VG-Wort Pixel

Kräuter-Couscous mit gebratenen Jakobsmuscheln

Kräuter-Couscous mit gebratenen Jakobsmuscheln
Foto: Thomas Neckermann
Ein leckeres Gericht mit Orient-Touch — schmeckt als Vorspeise oder Snack.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Kalorienarm, Enthält Schalen-/Krustentiere

Pro Portion

Energie: 285 kcal, Kohlenhydrate: 32 g, Eiweiß: 16 g, Fett: 11 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Couscous

TL TL Harissa (scharfe Würzpaste)

TL TL Instant Gemüsebrühe

Gramm Gramm Instant Couscous

gelbe Paprikaschote

Mini Salatgurke

EL EL Olivenöl

Salz

Gramm Gramm Flaschentomate (oder Roma-Tomaten)

Bund Bund glatte Petersilie

Bund Bund Koriander

Zweig Zweige Minze (frisch)

EL EL Zitronensaft

Jakobsmuschel (ausgelöst und frisch, ohne Rogen)


Zubereitung

  1. Für den Couscous 250 ml kochendes Wasser, Harissa und Gemüsebrühe verrühren und über den Couscous gießen. Etwa 10 Minuten quellen lassen, dann mit einer Gabel auflockern.
  2. Paprika vierteln, putzen, abspülen, das Fruchtfleisch würfeln. Gurke abspülen, trocknen, grob schälen, halbieren und mit einem Teelöffel die Kerne herauslösen. Das Fruchtfleisch fein würfeln. 1 EL Öl erhitzen, die Paprikawürfel darin 2 - 3 Minuten scharf anbraten und salzen. Gurke und gebratene Paprika zum Couscous geben.
  3. Tomaten abspülen, trocken tupfen, putzen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Petersilie, Koriander und Minze abspülen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und, bis auf einige Blättchen zum Bestreuen, fein hacken.
  5. Die gehackten Kräuter unter den Couscous mischen und mit Harissa, Salz und Zitronensaft abschmecken.
Tipp Statt der Jakobsmuscheln können etwa 2 cm große Lachsfiletwürfel gebraten und zum Couscous serviert werden. 

Hier findet ihr weitere leckere Couscous-Rezepte.

Dieses Rezept ist in Heft 15/2017 erschienen.


Mehr Rezepte