VG-Wort Pixel

Kräuter-Himbeer-Salat mit Räucherforelle und Buchweizenwaffeln

Kräuter-Himbeer-Salat mit Räucherforelle und Buchweizenwaffeln
Foto: Thomas Neckermann
Der köstliche grüne Salat punktet mit Rauke, Minze, Schnittlauch und Dill. Und die Waffeln? Ohne Zucker, dafür mit Estragoncreme – als Alternative zu Brot!
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten + 120 Minuten ziehzeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 685 kcal, Kohlenhydrate: 42 g, Eiweiß: 21 g, Fett: 47 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Vinaigrette

Gramm Gramm Himbeere

Orange

EL EL Apfelessig

TL TL Senf (mittelscharf)

Milliliter Milliliter Olivenöl

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Waffeln

Gramm Gramm Butter (weiche)

Bio-Ei

Gramm Gramm Buchweizenmehl

TL TL Weinsteinbackpulver

Gramm Gramm Vollmilchjoghurt

Milliliter Milliliter Mineralwasser (mit Kohlensäure)

Öl (für das Waffeleisen)

Creme

Bund Bund Estragon

Gramm Gramm Crème fraîche

Gramm Gramm Vollmilchjoghurt

Salat

Gramm Gramm Kräuter (z.B. Rauke, glatte Petersilie, Minze, Dill, Zitronenmelisse, Estragon, Schnittlauch)

Gramm Gramm Himbeere

Gramm Gramm Forellenfilet (geräuchert)

Gramm Gramm Pinienkerne


Zubereitung

  1. FÜR DIE VINAIGRETTE

  2. Himbeeren verlesen und mit einer Gabel zerdrücken. Orange auspressen und 3 EL Saft abmessen. Essig, Senf, Orangensaft und Olivenöl mit dem Stabmixer pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen. Zerdrückte Himbeeren unterrühren. Die Vinaigrette 2 Stunden ziehen lassen.
  3. FÜR DIE WAFFELN

  4. Butter und 1 gestr. TL Salz cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Im Wechsel mit Joghurt und Mineralwasser unter die Butter­Ei­Mischung rühren. Teig bei Zimmertemperatur etwa 15 Minuten ruhen lassen.
  5. Waffeleisen vorheizen und dünn einfetten (am besten mit einem Backpinsel). Etwa 2 gehäufte EL Teig ins Waffeleisen geben und etwa 3-4 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Restlichen Teig wie beschrieben zu insgesamt 8 Waffeln backen.
  6. FÜR DIE CREME

  7. Estragon abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Mit Crème fraîche, Joghurt, Salz und Pfeffer verrühren. Kalt stellen.
  8. FÜR DEN SALAT

  9. Kräuter abspülen, trocknen und kleiner zupfen. Himbeeren verlesen, Forellefleisch von der Haut lösen und in Stückchen teilen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten.
  10. Vinaigrette durch ein feines Sieb gießen, die Früchte dabei etwas ausdrücken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kräuterblätter und Vinaigrette mischen. Himbeeren, Forelle und Pinienkerne vorsichtig unterheben. Buchweizenwaffeln und Estragoncreme dazu servieren.

Hier findet ihr weitere leckere Sommer-Salate.

Dieses Rezept ist in Heft 13/2017 erschienen.


Mehr Rezepte