VG-Wort Pixel

Kräuterquark: Unser bestes Rezept

Unser bester Kräuterquark
Foto: HandmadePictures / Shutterstock
Kräuterquark ist ein totaler Klassiker und gleichzeitig macht man ihn viel zu selten selbst. Mit unserem Rezept für unseren besten Kräuterquark steht er in weniger als 10 Minuten auf dem Tisch. Der perfekte Begleiter für Pellkartoffeln, Gemüsesticks und Co. 
Fertig in 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Diät-Rezept, Eiweißreich, Fettarm, Gut vorzubereiten, Kalorienarm, Schnell, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 117 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 12 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
6
Portionen
0.5

Limette

500

Gramm Gramm Magerquark

150

Gramm Gramm Joghurt

100

Gramm Gramm Frischkäse

0.5

Bund Bund Petersilie

0.5

Bund Bund Schnittlauch

4

Stiel Stiele Dill

1

Schalotte

Salz, Pfeffer

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die halbe Limette auspressen und den Saft in eine Schüssel geben. Quark, Joghurt und Frischkäse zugeben und alles mit einem Schneebesen zu einer cremigen Masse verrühren.
  2. Kräuter waschen und trocken schütteln. Petersilie und Dill von den Stielen befreien und fein hacken, Schnittlauch in Röllchen schneiden. Schalotte abziehen, halbieren und anschließend fein würfeln.
  3. Kräuter und Schalotte zum Quark geben und unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp Wer keine frischen Kräuter zu Hause hat, kann auch einfach zwei bis drei Esslöffel von einer Kräutermischung aus der Tiefkühltruhe verwenden. 
Warenkunde Der Kräuterquark passt ideal zu Pellkartoffeln, zum Grillen, auf Brot oder zum Dippen mit Gemüsesticks.

Kräuterquark variieren

Kräuterquark ist ein wahrer Allrounder und lässt sich einfach nach den eigenen Vorlieben abwandeln. Nicht nur die Kräuter kannst du immer wieder neu kombinieren, auch bei der Wahl des Quarks kannst du dich ausprobieren. Einigen schmeckt Magerquark nicht cremig genug: dann empfehlen wir Quark mit einem höheren Fettgehalt oder auch Frischkäse. 

Wer es lieber mediterran mag, greift bei den Kräutern zu Thymian, Rosmarin, Majoran und Oregano. Aber auch Kerbel, Liebstöckel und Kresse schmecken toll. Dann noch einen Spritzer Limetten- oder Zitronensaft dazu und dein Kräuterquark erhält einen besonders frischen Touch.

Tipp: Im Frühling empfehlen wir etwas Bärlauch unter den Kräuterquark zu mischen. Das gibt dem Quark eine besondere Knoblauchnote.

Kräuterquark vegan zubereiten

Wer den Kräuterquark lieber vegan essen möchte, kann statt Quark Sojajoghurt oder Sojaquark verwenden.