VG-Wort Pixel

Kreuzkümmel-Kartoffeln mit Zwiebel-Raita

Kreuzkümmel-Kartoffeln mit Zwiebel-Raita
Foto: Thomas Neckermann
Raita ist ein frischer indischer Dip auf Joghurtbasis. Passt wunderbar zu Backkartoffeln und gemischten Tomaten - je mehr Sorten Sie bekommen, desto spannender!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 360 kcal, Kohlenhydrate: 44 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Kartoffel (groß, festkochend)

Stück Stück Ingwer (frisch)

grüne Chili

EL EL Rapsöl (mit Butter)

TL TL Kreuzkümmel

Fleur de Sel

Gramm Gramm Tomaten (gemischt)

Für die Soße:

rote Zwiebel

Bund Bund Koriander

Gramm Gramm Naturjoghurt (3,8 % Fett)

Limette (evtl.)


Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Kartoffeln unter fließendem Wasser bürsten, so dass sie nicht geschält werden müssen. Gut trocken reiben, in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Ingwer schälen. Chilis abspülen, trocken tupfen, halbieren und entkernen. Beides fein hacken. Kartoffeln, Öl, Kreuzkümmel, Ingwer, Chili und Fleur de sel mischen. Auf einem Backblech im Ofen 20-25 Minuten backen.
  2. Tomaten abspülen, vierteln, den Stängelansatz herausschneiden und die Tomaten in Spalten oder Scheiben schneiden.
  3. Für die Soße:

  4. Die Zwiebel abziehen, in feine Streifen schneiden und salzen. Den Koriander abspülen, trocken schütteln und hacken. Beides unter den Joghurt mischen. Die Kartoffeln eventuell mit Limettensaft beträufeln und mit Tomaten und Joghurt anrichten.

Mehr Rezepte