Krustenbraten mit Kartoffelsalat

Zutaten

Portionen

Für den Braten

  • 2 Kilogramm Schweinekrustenbraten (am besten Bio)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 50 Gramm Aprikosenkonfitüre
  • 2 TL Senf (grobkörnig)

Für den Salat

  • 1,5 Kilogramm Kartoffel (mittelgroß; festkochend)
  • 4 Eier (Bio)
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 400 Gramm Crème fraîche
  • 5 EL Weißweinessig
  • 3,5 TL Meerrettich (Glas)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

14 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Braten:

  1. Einen weiten Schmortopf etwa 2 cm hoch mit Wasser füllen und aufkochen. Braten mit der Schwartenseite nach unten ins kochende Wasser legen und 20 Minuten vorgaren.
  2. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  3. Das Fleisch aus dem Topf nehmen, das Wasser weggießen. Die Schwarte mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Braten rundum mit Salz und Pfeffer einreiben.
  4. Schweinebraten mit der Schwartenseite nach oben auf ein Bachblech legen und im vorgeheizten Ofen auf der zweiten Schiene von unten etwa 2,5-3 Stunden braten. Die Schwarte etwa alle 30 Minuten mit eiskaltem, leicht gesalzenem Wasser bestreichen.
  5. Konfitüre und Senf in einen kleinen Topf geben und kurz erhitzen. Nach 2 Stunden Garzeit den Braten BIS AUF DIE SCHWARTE (!) mit der Konfitürenmischung bestreichen.

Für den Salat:

  1. Kartoffeln gründlich abspülen, abbürsten und in Salzwasser 25-30 Minuten gar kochen. Abgießen, ausdämpfen lassen und die Schale abziehen. Abgekühlte Kartoffeln in Scheiben schneiden.
  2. Eier anpieksen, in Wasser etwa 8 Minuten hart kochen. Kalt abspülen, schälen und hacken. Radieschen putzen, abspülen, halbieren und in Scheiben schneiden. Schnittlauch abspülen, trocknen und in Röllchen schneiden.
  3. Crème fraîche, Essig und Meerrettich verrühren und mit den Eiern, Schnittlauch und Radieschen (etwas zum Bestreuen beiseite legen) mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und vorsichtig unter die Kartoffeln heben.
  4. Sobald der Braten gar ist, den Backofengrill dazuschalten und die Schwarte darunter in 2-3 Minuten kross grillen. Grill und Ofen ausschalten und den Braten bei geöffneter Backofentür noch 10 Minuten im Ofen ruhen lassen.
  5. Den Kartoffelsalat anrichten und mit Radieschen, Schnittlauch und etwas Pfeffer bestreuen. Braten und etwas Schmorsud zusammen mit dem Kartoffelsalat servieren.

Tipp!

Alternativ kann man auch den Krustenbraten grillen - super lecker!

Noch mehr leckere Osterrezepte und das Grundrezept für Krustenbraten gibt es bei uns. Zudem findet ihr bei uns viele weitere Rezeptideen für Kartoffelsalat.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!