VG-Wort Pixel

Kürbis-Chips

Kürbis-Chips auf einem Teller
Foto: istetiana / Shutterstock
Wir machen Kürbis-Chips selber – und zwar im Backofen. So zaubern wir ganz einfach einen leckeren Snack, der nicht nur vegan, sondern auch Low Carb ist!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Low Carb, Vegan

Pro Portion


Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Kürbis (zum Beispiel Hokkaido)

Olivenöl

Salz (grobkörnig)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Gewürze (nach Wahl: Knoblauch, Rosmarin, Thymian etc)


Zubereitung

  1. Zunächst den Kürbis waschen und schälen, falls es sich nicht um einen Hokkaido-Kürbis handelt. Anschließend vierteln, entkernen und ein Stück davon in sehr dünne Scheiben schneiden – das geht zum Beispiel mit einem Hobel oder einer Brotschneidemaschine.
  2. Die Kürbis-Chips auf einem Backblech mit Backpapier verteilen (sie sollten nicht übereinander liegen) und gleichmäßig mit Öl beträufeln.
  3. Mit Salz und Pfeffer sowie weiteren Gewürzen nach Wahl abschmecken.
  4. Auf der mittleren Schiene bei 140 Grad Umluft etwa 45 Minuten knusprig backen. Einen Holzlöffel zwischen die Ofentür klemmen und die Kürbis-Chips nach einer halben Stunde wenden, damit sie nicht am Backpapier haften bleiben.

Wir haben viele weitere Rezepte mit Kürbis, zum Beispiel Kürbissuppe oder Kürbiskernbrot. Außerdem erfahrt ihr bei uns, wie ihr Chips selber machen könnt.


Mehr Rezepte