VG-Wort Pixel

Kürbis-Kartoffelpüree

Kürbis-Kartoffelpüree
Foto: Thomas Neckermann
Kartoffel und Kürbis als Püree schmeckt nicht nur Kindern. Sie ist auch eine tolle Beilage zu Fleischgerichten. 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Zutaten

Für
6
Portionen
750

Gramm Gramm Kartoffeln (vorwiegend festkochend)

750

Gramm Gramm Hokkaido

180

Milliliter Milliliter Milch

45

Gramm Gramm Butter (kalt)

Muskat

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Kürbis-Kartoffelpüree Kartoffeln schälen, abspülen und würfeln. In einen großen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. Kartoffeln salzen und zugedeckt in 15-20 Minuten gar kochen.
  2. Den Kürbis gut abspülen, trocken tupfen und entkernen. Das Kürbisfleisch in etwa 2 cm große Stücke schneiden und nach 10 Minuten zu den Kartoffeln geben. Zusammen mit den Kartoffeln gar kochen.
  3. Milch erhitzen. Kartoffeln und Kürbis abgießen, heiße Milch dazugießen und alles mit einem Kartoffelstampfer fein zerstampfen. Die Butter in kleinen Würfeln mit einem Schneebesen unterrühren. Das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Lust auf noch mehr Kürbis? Hier gibt es noch mehr leckere Rezepte für Kürbis und Kürbispüree sowie Ideen, was man mit Hokkaido-Kürbis zubereiten kann.