Kürbis-Quiche mit Roquefort

Zutaten

Stück

Für den Teig:

  • 250 Gramm Mehl
  • 0,5 TL Meersalz
  • 125 Gramm Butter (kalt)
  • 1 Ei
  • Mehl (zum Ausrollen)
  • Hülsenfrüchte (getrocknet; zum Vorbacken)
  • Fett (für die Form)

Für den Belag:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 5 EL Olivenöl
  • 0.5 TL Meersalz
  • 700 Gramm Hokkaido
  • 3 Eier
  • 150 Gramm Schlagsahne
  • 150 Milliliter Milch
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 125 Gramm Blauschimmelkäse (z. B. Roquefort)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

81 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Teig:

  1. Mehl sieben. Salz und Butterflöckchen dazugeben, Ei und 5 EL Wasser verquirlen, dazugießen und alles mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. Teig abgedeckt für etwa 2 Stunden kalt stellen. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Den Teig nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3-4 mm dick etwas größer als die Form ausrollen. In eine gefettete Tarteform (Ø 28 cm) legen und am Rand gut andrücken.
  3. Überstehenden Teig an den Rändern mit einem Messer abschneiden. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit sich zwischen Teig und Formboden keine Blasen bilden können. Teig mit Backpapier auslegen.
  4. Die Hülsenfrüchte darauf verteilen und im Backofen auf der untersten Schiene etwa 25 Minuten vorbacken. Dadurch ist der Teig schon gar und bleibt nicht klitschig.

Für den Belag:

  1. Knoblauch schälen. Den Rosmarin abspülen, trocken tupfen und die Nadeln abstreifen.
  2. Knoblauch und Rosmarin fein hacken und mit Olivenöl und Salz mischen.
  3. Den Kürbis in Spalten schneiden, schälen und entkernen. Die Spalten auf ein Backblech legen und mit dem gewürzten Öl gut einstreichen.
  4. Sobald der Quicheteig aus dem Ofen kommt, die Kürbisspalten im Backofen bei gleicher Temperatur etwa 25 Minuten vorbacken. Eier, Sahne und Milch verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Hülsenfrüchte und Backpapier vom Teig nehmen. Die Kürbisspalten auf den vorgebackenen Teigboden legen und mit der Eiersahne begießen.
  6. Den Käse fein zerbröckeln und zusammen mit der Petersilie über den Kürbis streuen.
  7. Im Ofen bei gleicher Temperatur etwa 25 Minuten backen, bis die Eiersahne fest und gestockt ist. Die Quiche in Stücke schneiden und, ganz nach Belieben, warm oder kalt servieren.

Die besten Rezepte für Quiche aus der BRIGITTE-Versuchsküche und weitere leckere Ideen mit Hokkaido-Kürbis findet ihr hier.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Kürbis-Quiche mit Roquefort
Kürbis-Quiche mit Roquefort

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden