VG-Wort Pixel

Kürbis-Ricotta-Pasta

Kürbis-Ricotta-Pasta
Foto: Thomas Neckermann
Bei Ricotta denken wir sofort an köstliche Nudelgerichte - und auf diese Pasta mit Kürbis und Ricotta freuen wir uns immer das ganze Jahr. Der orange Hokkaido hat hier neben dem grünen Basilikum seinen farbenfrohen Auftritt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 725 kcal, Kohlenhydrate: 110 g, Eiweiß: 22 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
2
Portionen
350

Gramm Gramm Hokkaido

1

Stück Stück Ingwer (frisch)

1

Knoblauchzehe

2

Lauchzwiebeln

250

Gramm Gramm Rigatoni

Salz

2

EL EL Olivenöl

2

EL EL brauner Zucker

125

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Pfeffer (frisch gemahlen)

75

Gramm Gramm Ricotta

0.5

Bund Bund Basilikum

Zubereitung

  1. Kürbis entkernen, schälen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Den Ingwer und die Knoblauchzehe schälen und beides fein hacken. Die Lauchzwiebeln putzen und abspülen. Lauchzwiebeln etwas schräg in sehr feine Ringe schneiden.
  2. Rigatoni nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen. In ein Sieb geben und kurz abtropfen lassen. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Zucker darin bei mittlerer bis starker Hitze goldbraun karamellisieren lassen. Die Kürbiswürfel hineingeben und unter Wenden darin etwa 3 Minuten goldbraun braten. Den gehackten Ingwer und Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten lassen. Die Lauchzwiebelringe untermischen und etwa 1 Minute mitschmoren lassen. Die Gemüsebrühe dazugießen und alles noch etwa 2 weitere Minuten kochen lassen.
  3. Kürbis mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Rigatoni mischen. Den Ricotta in Flöckchen dazugeben und kurz mischen. Basilikum abspülen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen, in feine Streifen schneiden und darüberstreuen. Mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und sofort servieren.

Alle Infos und weitere Rezepte für den Hokkaido-Kürbis findet ihr bei uns.