VG-Wort Pixel

Kürbiskernsuppe

Kürbiskernsuppe Rezept
Foto: FoodAndPhoto / Shutterstock
Wir verfeinern diese Kürbiskernsuppe mit Kürbiskernöl und garnieren sie mit gerösteten Kernen – mehr Kürbis geht nicht!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion


Zutaten

Für
4
Portionen

Hokkaido (ca. 1,2 kg)

EL EL Öl

Zwiebel

Karotte (kleine)

Kartoffel (mittelgroß)

Liter Liter Gemüsebrühe

Kürbiskernöl

Salz, Pfeffer (zum Abschmecken)

Gramm Gramm Sahne


Zubereitung

  1. Den Kürbis abwaschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel ausschaben. Die Kürbiskerne zur Seite legen und den Kürbis in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Zwiebel abziehen und würfeln. Die Möhren und die Kartoffel schälen und klein schneiden.
  3. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin dünsten. Anschließend die Kürbis-, Möhren- und Kartoffelstücke hinzufügen und kurz anbraten.
  4. Für die Kürbiskernsuppe das Gemüse mit der Brühe aufgießen und bei mittlerer Hitze etwa 25 Minuten köcheln lassen.
  5. In die Zwischenzeit die Kerne in einer Pfanne rösten (s. Tipp).
  6. Wenn das Gemüse weich gekocht ist, könnt ihr die Kürbiskernsuppe mit einem Stabmixer pürieren. Schmeckt sie mit Salz und Pfeffer sowie mit etwas Kürbiskernöl ab. Achtung: Das Kürbisöl hat einen intensiven Eigengeschmack und sollte deshalb nur sparsam eingesetzt werden.
  7. Zum Schluss die Kürbiskernsuppe in Tellern servieren und mit den gerösteten Kernen sowie etwas Sahne dekorieren.
Tipp Hier erklären wir euch, wie ihr Kürbiskerne rösten könnt. Außerdem findet ihr bei uns viele weitere Rezepte für Kürbissuppe.
Warenkunde Kürbiskernöl hat einen nussig-aromatischen Eigengeschmack. Es sollte nicht zum Braten verwendet werden, sondern eignet sich vor allem zur Verfeinerung von Suppen oder Salaten.

Kürbis-Rezepte


Mehr Rezepte