VG-Wort Pixel

Kürbisknödel

Kürbisknödel
Foto: Bernd Juergens / Shutterstock
Kürbisknödel machen sich hervorragend als Beilage zum Weihnachtsessen. Im Rezept erklären wir, wie sie gelingen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 50 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Vegan

Pro Portion


Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Kartoffel (mehlig kochend)

Hokkaido (ca. 1 kg)

Gramm Gramm Speisestärke

TL TL Salz

TL TL Muskat


Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen, waschen, grob klein schneiden und auf ein Backblech legen. Im Ofen bei 180 Grad etwa 70–80 Minuten gar backen.
  2. Den Kürbis waschen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Zu den Kartoffeln aus Blech geben und etwa 30 Minuten mitgaren.
  3. Die weichen Kürbisstücke mit einem Stabmixer pürieren. Die gegarten Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer oder einer Kartoffelpresse zerdrücken.
  4. Kürbis, Kartoffeln, Speisestärke, Salz und Muskatnuss in einer Schüssel miteinander vermengen und mit den Händen zu Knödeln formen. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und die Kürbisknödel etwa 15 Minuten ziehen lassen.
  5. Die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen. Wer mag, kann sie anschließend noch mit etwas Butter in einer Pfanne goldbraun anbraten.
Tipp Die Kürbisknödel schmecken mit brauner Soße lecker zum Weihnachtsbraten, sie eignen sich aber auch für ein veganes Weihnachtsmenü.

Weitere Knödel-Rezepte

Kartoffelknödel

Kartoffelknödel
© Thomas Neckermann

Die klassischen Kartoffelknödel füllen wir in diesem Rezept mit Brötchenwürfeln. Dabei müsst ihr nur beachten, dass die Nahtstelle gut verschlossen ist, damit die Knödel beim Kochen nicht auseinanderfallen. Zum Rezept: Kartoffelknödel

Semmelknödel mit Pilzen

Semmelknödel mit Pilzen
© Thomas Neckermann

Semmelknödel bereitet man (anstatt mit Kartoffeln) mit Brötchen vom Vortag zu – sie sind also perfekt für die Resteverwertung. Dazu wird ein leckeres Pilzragout mit Pfifferlingen serviert. Zum Rezept: Semmelknödel mit Pilzen

Brezenknödel

Brezenknödel
© Thomas Neckermann

Brezenknödel stammen aus Franken und werden mit Laugenbrezeln, Milch, Butter und Eischnee hergestellt. Sehr lecker zu deftigen Fleischgerichten! Zum Rezept: Brezenknödel

Karamellisierte Kartoffelknödel

Karamellisierte Kartoffelknödel
© Thomas Neckermann

Knödel müssen nicht immer groß und wuchtig sein, man kann sie auch zu kleinen Klößen formen. Diese Kartoffelknödel werden zusätzlich noch mit Zucker bestreut und karamellisiert – ein echter Gaumenschmaus! Zum Rezept: Karamellisierte Kartoffelknödel


Mehr Rezepte