VG-Wort Pixel

Kürbiskompott: Das beste Rezept

Kürbiskompott im Glas
Foto: Arkadiusz Fajer / Shutterstock
Wir zeigen unser Lieblingsrezept für Kürbiskompott und erklären außerdem, wie ihr das Kompott haltbar macht, um es das ganze Jahr genießen zu können.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Low Carb, Vegetarisch, Vegan

Pro Portion


Zutaten

Für
4
Portionen

Kilogramm Kilogramm Kürbis (z.B. Butternut, Hokkaido oder Muskatkürbis)

Liter Liter Wasser

Gramm Gramm Zucker

EL EL Essig

EL EL Zitronensaft

EL EL Zimt (gemahlener)

Gewürznelken


Zubereitung

  1. Kürbis halbieren, ggf. schälen, entkernen und würfeln. Bis auf den Hokkaido-Kürbis sollten alle Kürbissorten geschält werden.
  2. Wasser aufkochen lassen, Zucker, Essig und Gewürze hinzugeben und so lange rühren bis sich der Zucker auflöst.
  3. Kürbis hinzugeben, sodass er vollständig vom Wasser bedeckt ist und bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen bis er glasig ist.
  4. Den Sud abgießen und das Kürbiskompott servieren.
Tipp Zum Kürbiskompott schmeckt Pfannkuchen oder man isst es als Aufstrich auf Kürbisbrot.
Hier gibt es weitere Kompott-Rezepte für Pflaumenkompott, Kirschkompott, Quittenkompott, Birnenkompott, Apfelkompott und Rhabarberkompott. Zudem haben wir viele weitere Kürbis-Rezepte und wir erklären euch, wie ihr Kürbis einkochen könnt.
Warenkunde Kürbiskompott haltbar machen
Einmachgläser heiß ausspülen und sterilisieren. Das heiße Kürbiskompott in die Gläser geben und den Rand abwischen. Anschließend den Deckel luftdicht verschließen und die Gläser 5 Minuten auf den Kopf stellen. Danach wieder umdrehen und abkühlen lassen. Das Kürbiskompott hält sich so etwa ein Jahr, frisches Kompott ist im Kühlschrank circa eine Woche lang haltbar.

Kürbis-Rezepte


Mehr Rezepte