VG-Wort Pixel

Kürbisstrudel

Kürbisstrudel
Foto: Isabel Sala Casteras / Shutterstock
Unser leckerer Kürbisstrudel wird mit Frischkäse und gerösteten Kürbiskernen verfeinert - ein wärmendes Herbstgericht für die ganze Familie!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Zutaten

Für
4
Portionen

Packung Packungen Strudelteig (alternativ Filo- oder Yufka-Teig, gibt es z.B. im türkischen Supermarkt)

Gramm Gramm Hokkaido

Zwiebel

Knoblauchzehe

Gramm Gramm Frischkäse

Salz, Pfeffer

EL EL Kürbiskerne (gehackt)

Ei

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kürbis waschen, vierteln, entkernen und mithilfe einer Küchenmaschine grob raspeln. Beim Hokkaido-Kürbis kann die Schale mitgegessen werden. Die Kürbiskerne nicht wegschmeißen, sondern zur Seite stellen (siehe Tipp).
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen, klein schneiden und in Öl anbraten. Die Kürbisraspel dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 5 Minuten dünsten. Dann die Kürbismasse abkühlen lassen und mit dem Frischkäse vermischen. Die gerösteten Kürbiskerne klein hacken und unter die Füllung für den Kürbisstrudel heben.
  3. Die Füllung auf dem Teig verteilen und etwa drei Zentimeter Platz zum Rand lassen. Anschließend den Rand einschlagen und den Kürbisstrudel locker aufrollen. Das Ei verquirlen und den Teig damit bestreichen.
  4. Zum Schluss den Kürbisstrudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 Grad auf mittlerer Schiene ca. 35 Minuten backen.
Warenkunde Ihr könnt die Kürbiskerne rösten und klein gehackt im Kürbisstrudel verarbeiten.
Dazu passt eine Kräuterrahmsoße.
Falls ihr den Teig selber herstellen möchtet, findet ihr hier unser Rezept für Strudelteig. Außerdem haben wir weitere Strudel-Rezepte und Kürbisrezepte.

Kürbis-Rezepte


Mehr Rezepte