Kürbissuppe mit Holunder und Preiselbeeren

Kürbis trifft Frucht: Diese cremige Suppe wird mit Holunderbeerkonfitüre und Preiselbeeren verfeinert – ein leichter Auftakt für ein herbstliches Menü.

Ähnlich lecker
KürbissuppeSuppeKürbis
Zutaten
für Portionen
  • 1 Kilogramm Kürbis (am besten Hokkaido)
  • 200 Gramm Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer (frisch)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 4 EL Schlagsahne
  • 3 EL Holunderbeerkonfitüre
  • 2 EL Preiselbeeren (aus dem Glas)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Den Kürbis gut abspülen, trocknen und halbieren. Kerne und das "Stroh" entfernen. Das Fruchtfleisch zuerst in Spalten, dann in grobe Stücke schneiden (Hokkaido-Kürbis muss nicht geschält werden, andere Sorten schon).
  2. Kartoffeln schälen, abspülen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel abziehen und halbieren, Ingwer schälen und beides in kleine Würfel schneiden.
  3. Das Öl im großen Topf erhitzen und Kürbis, Kartoffeln, Zwiebel- und Ingwerwürfel etwa 3 Minuten unter Rühren andünsten. Dann die Brühe dazugießen und alles etwa 20 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse weich ist.
  4. Gemüse in der Brühe mit dem Kartoffelstampfer grob zerstampfen, dann mit dem Stabmixer fein pürieren. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Zum Servieren die Suppe in kleine vorgewärmte Teller oder Bowls geben und etwas flüssige Sahne mit einem Löffel kreisförmig darauf verteilen.
  6. Holunderbeerkonfitüre und Preiselbeeren verrühren, eventuell dabei leicht erwärmen und mit einem TL ebenfalls auf die Suppe geben. Sofort servieren.

Noch mehr Herbstgerichte und weitere leckere Ideen für Kürbissuppe und Kürbiscremesuppe gibt es hier.


Weitere Rezepte
Kartoffel RezepteFettarme RezepteVegetarische Suppen Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!