VG-Wort Pixel

Kürbistarte

kuerbistarte-fs.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Kinderrezept, Low Carb, ohne Alkohol, Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 410 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 18 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Teig

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Butter

Ei

Salz

Mehl (zum Ausrollen)

´Füllung

Bund Bund Lauchzwiebel

Kilogramm Kilogramm Kürbis (z.B. Hokkaido)

EL EL Öl

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Gramm Gramm Kassler (ohne Knochen)

Gramm Gramm Käse (z.B. Gouda)

Ei

Milliliter Milliliter Kochsahne

Pfeffer (frisch gemahlen)


Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Mehl, kleine Butterflöckchen, Ei und eine Prise Salz zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten und für 30 Minuten kalt stellen.
  3. Für die Füllung:

  4. Die Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in Ringe schneiden. Den Kürbis halbieren, Kerne und "Stroh" aus dem Inneren entfernen. Das Fruchtfleisch schälen und würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen und Kürbis und Zwiebeln darin andünsten. Die Brühe dazugießen und alles etwa 15 Minuten kochen lassen, bis der Kürbis fast gar und die Flüssigkeit fast verkocht ist. Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen.
  5. Das Kasseler würfeln, den Käse grob raspeln. Eier und Sahne verschlagen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den Teig auf wenig Mehl rund ausrollen (Ø etwa 30 cm) und in eine Tarte- oder Springform (Ø 26 cm) legen. Dabei einen kleinen Rand formen und überstehende Teigränder abschneiden. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen, dann das Kürbisgemüse darauf verteilen. Kasseler und Käse ebenfalls darauf verteilen und alles mit der Eiersahne übergießen.
  6. Im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten goldbraun backen und warm servieren. Oder die Tarte nur etwa 20 Minuten sehr hell backen und dann abkühlen lassen.
  7. Am nächsten Tag bei gleicher Temperatur etwa 20 Minuten fertig backen.
Tipp Dazu schmeckt grüner Salat.

In unseren Rezepten mit Kürbis zeigen wir euch, was Kürbis noch alles kann und wie vielseitig ihr Hokkaido-Kürbis verarbeiten könnt. Wie wäre es beispielsweise mit Kürbisrisotto?


Mehr Rezepte