Lachs-Burger mit Wasabi-Creme

Na klar lieben wir Burger. Aber es muss ja nicht immer der fette Cheeseburger sein, wenn der kleine Burger-Hunger aufkommt. Hier kommt Fisch statt Fleisch auf das skandinavische Roggen-Bröd und Wasabi gibt dem Ganzen den letzten Schliff.

Ähnlich lecker
FischburgerHamburger RezepteBurger-RezepteLow-Carb-RezepteAbendessen
Zutaten
für Portion
  • 160 Gramm Wildlachsfilet (mit Haut)
  • 1 TL Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Sandwichbrot (60 g; Sandwich Bröd mit Roggen von Pagen)
  • 2 TL Schnittlauchhalme (in Röllchen geschnitten)
  • 0,5 Bio-Limetten
  • 1 Messersp. Dijon-Senf
  • 1 Prise Piment d‘Espelette (oder Cayennepfeffer)
  • 0,5 TL Wasabi Paste (japanischer Meerrettich; oder 1 TL Tafelmeerrettich)
  • 1 EL Salatcreme (10,5 g Fett; z. B. "Miracle Whip Balance")
  • 1 TL Ahornsirup
  • 3 Koriander
  • 1 Mini Salatgurke
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Backofen auf 120 Grad, Umluft 100 Grad, Gas Stufe ½-1 vorheizen.
  2. Wildlachs abspülen, trocken tupfen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Öl beträufeln, salzen und pfeffern. Im Backofen je nach Dicke 20-30 Minuten garen. „Sandwich Bröd“ die letzten 5 Minuten im Ofen mit erwärmen.
  3. Inzwischen Schnittlauch, abgeriebene Limettenschale und Senf verrühren. Mit Meersalz, Piment d’Espelette und etwas Limettensaft abschmecken.
  4. Wasabi und Salatcreme verrühren und mit Meersalz, ein paar Spritzern Limettensaft und Ahornsirup abschmecken. Koriander fein schneiden und untermischen.
  5. Bröd aufschneiden. Eine Hälfte mit Wasabi-Creme, Gurkenscheiben und Lachsfilet belegen. Lachs mit Schnittlauchsenf bestreichen. Zweite Brötchenhälfte darauflegen, mit restlichen Gurken und Wasabi-Creme anrichten.
Warenkunde

„Piment d’Espelette, eines meiner bevorzugten Gewürze für Fisch und Krustentiere, ist eine spezielle Chilisorte, die in der Gegend um die Stadt Espelette im Südwesten Frankreichs angebaut wird. Es wird gemahlen angeboten, ist milder als Cayennepfeffer, aber schärfer und aromatischer als Paprikapulver.” - Cornelia Poletto

Noch mehr Rezepte