VG-Wort Pixel

Lachs im Backofen: So wird er saftig zart

Lachs im Backofen
Foto: Praewphan / Adobe Stock
Lachs im Backofen zuzubereiten ist nicht nur supereinfach, sondern auch total lecker! Wie ihr ihn perfekt gart, zeigen wir euch im Rezept.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, glutenfrei, Low Carb, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 455 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 35 g, Fett: 33 g

Zutaten

Für
4
Portionen
4

Knoblauchzehen

4

Lachsfilets (à etwa 150-200 Gramm)

Salz, Pfeffer

1

Bio-Zitrone

8

EL EL Olivenöl

4

Zweig Zweige Thymian

1

EL EL Ahornsirup (oder Honig)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (oder 160 Grad Umluft) vorheizen und eine Auflaufform mit etwas Öl einfetten. Knoblauch in grobe Stücke schneiden.
  2. Die Lachsfilets trocken tupfen, von beiden Seiten salzen und pfeffern und in die Auflaufform legen. Tipp: Wenn ihr TK-Lachsfilets zubereitet, lasst sie etwa eine Stunde vorher im Kühlschrank auftauen.
  3. Zitrone waschen, eine Hälfte auspressen und die andere in Scheiben schneiden. Zitronensaft mit Olivenöl, Ahornsirup und etwas Salz und Pfeffer mischen.
  4. Die Zitronenmarinade über die Lachsfilets geben und jeweils einen Thymianzweig sowie eine Zitronenscheibe auf jedes Filet legen. Lachs im Backofen für etwa 20 Minuten auf der mittleren Schiene garen, bis er von innen ganz durch ist.
Tipp Als Beilage zum Lachs aus dem Ofen könnt ihr ein schnelles Ofengemüse machen, Reis kochen oder Pellkartoffeln zubereiten.

So wird Lachs im Ofen perfekt

Bei der Zubereitung von Lachs im Backofen sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wenn ihr unser Rezept durch verschiedene Gewürze abwandeln wollt oder den Lachs lieber in Alufolie zubereitet, könnt ihr auch das tun. Lachs im Backofen wird einfach wunderbar zart und braucht nicht lange, bis er durch ist. Ihr müsst nicht viel machen und habt im Handumdrehen ein leckeres Gericht auf dem Tisch stehen. Wir beantworten euch noch ein paar Fragen, damit auch wirklich nichts schief gehen kann.

Wie bereite ich Lachs im Backofen zu?

Um Lachs im Backofen zubereiten zu können, braucht ihr nicht mehr als ein gutes Stück Lachs – frisch oder tiefgefroren –, eine Auflaufform oder ein Backblech und Alufolie, ein paar Gewürze und Öl und schon kann es losgehen. Gart euren Lachs am besten bei 180-200 Grad Ober-/Unterhitze mit etwas Öl angemacht. Das Öl sorgt für extra Flüssigkeit und hält den Fisch saftig.

Wie lange braucht Lachs im Backofen?

Je nachdem, wie dick euer Lachs ist, braucht er unterschiedlich lang. Wenn ihr 150-200 Gramm-Filets zubereitet, könnt ihr mit 20-30 Minuten Garzeit rechnen. Ein ganzes Lachsfilet von bis zu 1 Kilogramm oder ein ganzer Fisch von bis zu 1,5 Kilogramm braucht um die 1 bis 1,5 Stunden.

Bei gefrorenem Lachs könnt ihr nochmal etwa 10-15 Minuten Garzeit obendrauf rechnen. Wir empfehlen allerdings, den Lachs vor dem Garen im Kühlschrank auftauen zu lassen.

Wann ist Lachs im Ofen gar?

Wann der Lachs im Backofen gar ist, könnt ihr mithilfe eines Fleischthermometers überprüfen. Er sollte eine Kerntemperatur zwischen 50 und 54 Grad haben, dann ist er schön glasig und nicht zu trocken. Bei 60 Grad ist er voll durchgegart. Wir empfehlen, dass ihr am besten nach der Garzeit bei einem Filet an der dicksten Stelle nachschaut, ob der Lachs beim Anschneiden in der Mitte schön glasig, aber nicht mehr roh ist. Dann ist der Lachs aus dem Backofen fertig.

Wie würzt man Lachs im Backofen?

Lachs schmeckt auch schon mit Salz und Pfeffer hervorragend. Wenn ihr aber einen besonders leckeren Geschmack kreieren wollt, passen folgende Gewürze sehr gut:

  • Knoblauch
  • Rosmarin, Salbei, Thymian, Zitronenmyrte
  • Fenchelsamen
  • Zitronengras
  • Zitronen(-saft), Limetten(-saft)
  • Ahornsirup, Honig, Agavendicksaft
  • Senf, Senfsaat
  • Sojasoße

Frisch dazu:

  • Meerrettich
  • Dill, Petersilie, Koriander