Lachs im Salzteig

Ähnlich lecker
LachsforelleLachsFisch
Zutaten
für Portionen
  • 1 Lachs (klein und küchenfertig, etwa 2 kg; oder eine Lachsforelle)
  • 0,5 Zitronen (Bio)
  • 0,5 Bund Dill
  • 3 Stängel Thymian
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
Für den Salzteig
  • 3 Eiweiße
  • 3 Kilogramm Meersalz (grob)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Den Lachs von innen und außen gründlich abspülen und trocken tupfen. Wenn der Fisch sehr groß ist und nicht aufs Backblech passt, den Kopf eventuell abschneiden.
  2. Zitrone heiß abspülen und in dünne Scheiben schneiden. Dillund Thymianstängel abspülen und gut trocken schütteln. Lachs von innen mit Pfeffer würzen, Zitronenscheiben, Dill und Thymian in die Bauchhöhle stecken.
Für den Salzteig:
  1. Das Eiweiß nur grob verschlagen und mit dem Salz mischen. Noch einige Esslöffel Wasser zur Salzmischung geben, so dass ein fester homogener Teig entsteht.
  2. Etwa ein Drittel des Teiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und in die Form des Lachses (etwas größer als der Fisch) drücken. Lachs darauflegen, mit restlichem Salzteig bedecken und rundrum gut verschließen.
  3. Das Backblech in den heißen Backofen schieben und den Fisch darin etwa 50-60 Minuten backen.
  4. Lachs aus dem Ofen nehmen und die Salzkruste mit einem scharfen Sägemesser rundherum aufschneiden. Den Salzdeckel etwas zerklopfen und abnehmen. Die Lachshaut vorsichtig abziehen und das Fischfleisch mit einem Löffel abheben und servieren.
Tipp!

Dazu: Gurkensalat und Dillkartoffeln

Im Salzteig werden auch andere große ganze Fische wie Zander schön saftig.

Mehr Osterrezepte

Weitere Rezepte
Meeresfrüchte Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!