VG-Wort Pixel

Lachsforelle mit Senfschaum und Dill

Lachsforelle mit Senfschaum und Dill
Foto: Thomas Neckermann
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kalorienarm, Low Carb

Pro Portion

Energie: 300 kcal, Kohlenhydrate: 2 g, Eiweiß: 40 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Lachsforelle:

Lachsforelle (etwa 800 g, küchenfertig)

Salz

TL TL bunte Pfefferkörner

Bio-Zitrone

Bund Bund Dill

Zweig Zweige Lorbeer (klein)

Milliliter Milliliter Fischfond (aus dem Glas)

Gramm Gramm Butter

Senfschaum:

Milliliter Milliliter Weißwein (oder Hühnerbrühe)

Eigelbe

EL EL Senf (körnig)

TL TL Zitronensaft

TL TL Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Lachsforelle:

  2. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Forelle außen und innen abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und mit Salz und grob gestoßenen bunten Pfefferkörnern einreiben. Zitrone heiß abspülen und eine Hälfte in Scheiben schneiden. Dill abspülen und trocken schütteln.
  3. Die Hälfte der Dillstängel, den Lorbeerzweig und die Zitronenscheiben in die Bauchöffnung der Lachsforelle stecken. Fischfond in die Fettpfanne des Backofens gießen. Forelle hineinlegen und mit Butterflöckchen belegen. Im Backofen etwa 30 Minuten garen. Lachsforelle auf eine Platte heben und abgedeckt im ausgeschalteten Ofen warm halten.
  4. Für den Senfschaum:

  5. Fischsud in einen kleinen Topf gießen, Wein zugießen und heiß werden lassen. Eigelb und Senf unterrühren und alles erhitzen (nicht kochen!). Mit Salz, Zitronensaft und Zucker abschmecken. Den Fisch mit restlichem gehacktem Dill bestreuen. Die Soße mit einem Stabmixer schaumig aufschlagen und zur Lachsforelle servieren.
Tipp Dazu: kleine Butterkartoffeln. Für die Schaumsoße können Sie statt Senf auch 1 EL frisch geriebenen Meerrettich nehmen.

Forelle: Die besten Rezepte auf BRIGITTE.de

Mehr Rezepte