Lachskotelett

Das Lachskotelett gart schonend im Päckchen, Seite an Seite mit Zitrone, Kerbel und Knoblauch. Übrigens, wenn der Fisch keinen direkten Kontakt mit der Alufolie hat, schmeckt er noch besser. Profis legen deshalb zwischen Fisch und Folie ein Stück Backpapier.

Zutaten

Portionen

  • 1 Bund Kerbel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Lachskoteletts (mit Haut, etwa 150 g; 4-5 cm dick)
  • 1,5 TL Beeren (rosa, zerstoßen)
  • 1,5 TL Pfeffer (schwarz)
  • 2,5 EL Zitronensaft
  • 4 Zitronen (Scheiben)
  • Meersalz
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Grill auf mittelhohe Temperatur vorheizen. Kerbel abspülen, trocken schütteln und etwas kleiner zupfen. Knoblauchzwiebel abspülen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden.
  2. Fischkoteletts mit rosa Beeren und schwarzem Pfeffer, Zitronensaft und -scheiben, Kerbel, Knoblauch und Meersalz würzen, fest in Alufolie wickeln. Das Päckchen auf den Rost legen und nicht wenden. Etwa 12–18 Minuten garen.

Tipp!

Wenn der Fisch keinen direkten Kontakt mit der Alufolie hat, schmeckt er noch besser. Deshalb zwischen Fisch und Folie ein Stück Backpapier legen. Das gilt besonders für zarte Filets wie vom Zander, der Seezunge oder der Scholle.

Hier findet ihr weitere Grillrezepte.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!