Lamm-Tajine mit Feigen und Mandeln

Zutaten

Portionen

  • 2 Selleriestangen
  • 5 Zwiebeln
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Kilogramm Lammkeule (ohne Knochen)
  • 1 TL Kurkuma
  • 0,5 TL Ingwer (gemahlen)
  • 3 EL Olivenöl
  • Milliliter Salz
  • 375 Milliliter Hühnerbrühe
  • 6 Safran (in Fäden)
  • 100 Gramm Mandeln (abgezogen)
  • 200 Gramm getrocknete Feigen
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Honig
  • Milliliter Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 2 TL Sesam
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

5 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Sellerie putzen und fein hacken. Zwiebeln abziehen. Koriander abspülen, trocken schütteln und mit Küchenband zusammenbinden. Lammfleisch kurz abspülen und in etwa 5 cm große Würfel schneiden.
  2. Fleisch, Kurkuma und Ingwer in 2 EL Olivenöl andünsten. Etwas salzen. Sellerie, Zwiebeln, Brühe, Safran und Koriander zugeben und im geschlossenen Topf 1 Stunde bei kleiner Hitze schmoren. Mandeln in restlichem Olivenöl goldbraun rösten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Feigen, Zimt und Honig zum Fleisch geben, reichlich pfeffern und weitere 30 Minuten schmoren.
  3. Petersilie abspülen, trocken schütteln und hacken. Lammfleisch und Feigen aus dem Schmorsud nehmen, auf einer großen Platte anrichten und warm stellen. Korianderbund entfernen. Die Soße etwas einkochen lassen, dann über das Fleisch verteilen. Mit Sesam, Mandeln und Petersilie bestreuen.

Tipp!

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!