VG-Wort Pixel

Lammcarpaccio mit Salsa verde

gugetzer-lammcarpaccio.jpg
Foto: GU / Monika Schürle, Maria Grossmann
Koch: Gastrezept
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 125 kcal, Eiweiß: 12 g, Fett: 8 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Lammlachs (etwa 250 g)

Bund Bund glatte Petersilie

Stängel Stängel Estragon

Bund Bund Schnittlauch

Knoblauchzehe (klein)

EL EL Olivenöl (kalt gepresst)

Bio-Zitrone

Salz

schwarzer Pfeffer

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Lammlachs gut in Frischhaltefolie einwicklen und etwa 30 Min. im Tiefkühlfach anfrieren lassen.
  2. Inzwischen die Kräuter abbrausen und trocken schütteln, die Petersilienund Estragonblättchen von den Stängeln zupfen. Kräuter nach Belieben mit dem Messer ganz fein hacken oder nur grob schneiden und dann mit dem Mörser fein zerstoßen. Alternativ einen elektrischen Blitzhacker verwenden.
  3. Knoblauch schälen, fein hacken und mit dem Olivenöl unter die Kräuter rühren. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und ebenfalls unter die Salsa verde rühren. Den Saft der Zitrone auspressen.
  4. Das angefrorene Lammfleisch mit einem sehr scharfen, langen, schmalen Messer quer in möglichst dünne Scheiben schneiden. Das Fleisch mit dem Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die Lammlachsscheiben auf vier großen Tellern oder einer Platte leicht überlappend auslegen, dabei rundherum einen kleinen Rand frei lassen. Die Salsa verde auf dem Fleisch verteilen.
Tipp Schnittlauch blüht im Juli – auch Ihr Schnittlauchtopf auf der Fensterbank. Die Blüten sehen nicht nur sehr dekorativ aus, sie schmecken zudem fein nach Schnittlauch. Wer mag, streut ein paar Blüten übers Carpaccio.

Ein Rezept aus dem Kochbuch "Roh" von Gabriele Gugetzer, erschienen im Verlag Gräfe und Unzer.

Mehr Rohkost-Rezepte