Lammhaxen aus dem Ofen

Diese Lammhaxen aus dem Ofen werden wunderbar zart und fallen dann fast vom Knochen. Serviert werden sie mit aromatischen Rosmarinkartoffeln, einer Weißweinsoße und Rosinen-Topping.

Zutaten

Portionen

Haxen

  • 6 Lammhaxen (à 350-400 g; am besten Bio)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 Gramm Schalotte
  • 300 Gramm Knollensellerie
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Zweig Lorbeer
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 3 EL Olivenöl
  • 300 Milliliter Lammfond
  • 300 Milliliter Weißwein (trocken; oder Brühe mit einem Spritzer Zitronensaft)
  • 100 Gramm Schlagsahne
  • 3 EL Soßenbinder (hell)

Rosinen-Topping

  • 1 rote Chili
  • 60 Gramm Rosinen (groß, am besten gelbe Jumbo-Rosinen)
  • 350 Milliliter weißer Portwein (oder Apfelsaft)
  • 6 EL Ahornsirup
  • 40 Gramm Macadamianüsse
  • Zitronensaft
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

21 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Für die Haxen das Fleisch abspülen und gut trocken tupfen. Knoblauchzwiebel ungeschält halbieren. Schalotten mit kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abziehen. Sellerie schälen und in 1,5 cm große Würfel schneiden. Rosmarin und Lorbeer abspülen, gut trocken schütteln und in kleinere Stücke schneiden. Die Haxen mit Salz und Pfeffer einreiben.
  3. Öl in einem großen Bräter erhitzen und die Haxen darin rundherum kräftig braun anbraten, dann herausnehmen. Knoblauchzwiebelhälften mit der Schnittfläche nach unten braun anbraten. Schalotten und Sellerie dazugeben und kurz anbraten. Haxen, Rosmarin und Lorbeer in den Bräter geben, Lammfond und Wein dazugießen. Bräter schließen und im vorgeheizten Ofen 1 ¾ bis 2 Stunden schmoren lassen. Falls Sie die Haxen mit Umluft garen, etwa alle 30 Minuten wenden.
  4. Für das Rosinen-Topping die Chilischote abspülen, längs halbieren und entkernen (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Chilihälften, Rosinen und Portwein in einem kleinen Topf aufkochen und bei kleiner Hitze ohne Deckel etwa 20 Minuten einkochen lassen. Rosinen in ein Sieb gießen und die Flüssigkeit auffangen. Diese mit dem Ahornsirup verrühren und in einem kleinen Topf etwa 7 Minuten sirupartig einkochen. Macadamianüsse grob hacken, mit den Rosinen und zuletzt mit dem Sirup mischen. Die Mischung eventuell mit etwas Zitronensaft abschmecken.
  5. Haxen aus dem Bräter nehmen, mit Schalotten und Sellerie auf einer Platte anrichten und warm stellen. Den Schmorfond durch ein Sieb gießen, zusammen mit der Sahne aufkochen und mit etwas Soßenbinder andicken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Rosinen-Topping kurz vor dem Servieren über die Haxen geben. Zusammen mit der Soße zu den Kartoffeln (siehe Tipp) servieren.

Tipp!

Zu den Lammhaxen Rosmarin-Kartoffeln servieren.
Noch mehr leckere Osterrezepte

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!