VG-Wort Pixel

Lammschulter geschmort mit Auberginen-Zucchinigemüs

Lammschulter geschmort mit Auberginen-Zucchinigemüs
Foto: Vkuslandia / Shutterstock
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion


Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Lammschulter

Gramm Gramm Karotte

Stück Stück Sellerie

Gramm Gramm Lauch

Gramm Gramm Zwiebel

TL TL Tomatenmark

Stück Stück Lorbeerblatt

Stück Stück Wacholderbeeren

Milliliter Milliliter Rotwein

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Gramm Gramm Aubergine

Stück Stück Kartoffel

TL TL Thymian

Gramm Gramm Zucchini

Gramm Gramm Basilikum

Gramm Gramm Petersilie

Milliliter Milliliter Olivenöl

TL TL Pfeffer

Prise Prisen Salz


Zubereitung

  1. Die Kartoffeln in gesalzenem Wasser weichgaren und in einer Pfanne mit Olivenöl beträufelt und mit Thymian und Salz und weißem Pfeffer gewürzt vorbereiten.
  2. Die Lammschulter vom Metzger binden lassen und gewürzt mit Salz und schwarzem Pfeffer in einem Topf von allen Seiten anbraten, das kleingeschnittene Gemüse und die Gewürze und die geschälten Zwiebeln dazugeben und mitrösten. Abschließend das Tomatenmark dazugeben und auch mitrösten, das Tomatenmark sollte eine leicht bräunliche Farbe annehmen. Mit dem Rotwein ablöschen und mit der Gemüsebrühe auffüllen, damit die Lammschulter mit Flüssigkeit bedeckt ist.
  3. Die Lammschulter ca. 40-50 Minuten bei 200 Grad Celsius im Backofen zugedeckt schmoren lassen oder am Herd bei geschlossenem Deckel leicht ziehen lassen (nicht stark kochen!).
  4. Die Lammschulter entnehmen, die Sauce ohne Gemüse einkochen lassen und mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Das Gemüse warm stellen.
  5. Die Basilikum- und Petersilienblätter mit dem restlichen Olivenöl und Salz und weißem Pfeffer zu einer leichten Kräutermarinade
  6. verarbeiten und bereitstellen. Die geschnittene Lammschulter auf dem Teller anrichten, Auberginen-Zucchingemüse und die
  7. gebratenen Thymiankartoffeln dazusetzen und die Sauce mit den Zwiebeln zum Fleisch geben. Mit etwas Kräutermarinade am Saucenrand dekorieren und servieren.

Mehr Rezepte