VG-Wort Pixel

Langos (Langosch)

Brigitte
Ungarischer Langos
Foto: JiriD / Adobe Stock
Langos sind ungarische Teigfladen, die in Fett gebacken und mit leckeren Toppings serviert werden. Wie ihr sie zu Hause backen könnt, dass sie wie auf dem Weihnachtsmarkt schmecken, verraten wir im Rezept.
Fertig in 1 Stunde + 60 Minuten Gehzeit

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
4
Portionen

Für den Teig

1

Hefewürfel

2

TL TL Zucker

250

Milliliter Milliliter lauwarmes Wasser

100

Milliliter Milliliter Milch

500

Gramm Gramm Mehl

2

TL TL Salz

500

Milliliter Milliliter Pflanzenöl (zum Ausbacken)

Für den Dip

2

Knoblauchzehen

200

Gramm Gramm Schmand

150

Gramm Gramm saure Sahne

Salz, Pfeffer

200

Gramm Gramm Reibekäse (z.B. Parmesan)

Schnittlauch

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Teig

  2. Hefe in lauwarmen Wasser auflösen, dann Milch und Zucker zugeben und verrühren. Mehl in eine Schüssel geben und das Salz untermischen. Hefe-Mischung zugeben und alles mit dem Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Hefeteig für mindestens 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Währenddessen den Dip zubereiten.
  4. Für den Dip

  5. Knoblauchzehen durch eine Presse drücken und mit Schmand und saurer Sahne in einer Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mindestens 1 Stunde durchziehen lassen.
  6. Langos ausbacken

  7. Das Pflanzenöl in einem großen Topf oder einer tiefen Pfanne ca. 160 Grad erhitzen.
  8. Den Teig in gleich große Kugeln formen und dann mit etwas Sonnenblumenöl einreiben. Nun kleine Fladen aus den Kugeln formen, sodass ein etwas dickerer Rand entsteht.
  9. Die Langos im heißen Fett nun nach und nach von jeder Seite rund drei Minuten ausbacken.
  10. Aus dem Öl nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit dem Dip bestreichen, etwas Käse und Schnittlauch darüber streuen und noch heiß servieren.
Tipp Langos schmeckt vor allem ganz frisch und warm am besten. Ihr solltet die ungarische Spezialität nicht lange aufbewahren, sondern lieber kleine Portionen ausbacken und direkt verzehren.

Was ist Langos?

Langos ­– eingedeutscht "Langosch" und ursprünglich "Lángos" geschrieben – ist ein traditionell ungarisches Rezept für einen Teigfladen aus Hefeteig, der in Fett gebacken und anschließend mit Knoblauchöl bestrichen wird. Besonders verbreitet ist Langos in Österreich, Ungarn, Rumänien, Tschechien, der Ukraine, Polen, Serbien und der Slowakei, wo Langos auch gern mit einer Creme aus saurer Sahne und wahlweise Käse und Kräutern serviert wird. Aber auch hierzulande ist es ein beliebtes Gericht, zum Beispiel auf Weihnachtsmärkten. Es gibt Langos auch in einer süßen Variante mit Puderzucker.

Was dazu?

Langos bietet sich durch die gewölbte Form hervorragend für vielerlei Toppings an. Neben unserem leckeren Knoblauch-Dip ist auch ungarisches Letscho beliebt, ein typisch ungarisch geschmortes Paprika-Gemüse, ebenso wie Knoblauchöl, Speck, Reibekäse, Frühlingszwiebeln oder wahlweise auch Puderzucker oder Marmelade.