VG-Wort Pixel

Laugenbrezeln selber machen

Laugenbrezeln
Foto: FoodAndPhoto / Shutterstock
Laugenbrezeln sind nicht nur in Bayern eine Delikatesse, sondern in ganz Deutschland beliebt. Wir erklären, wir ihr ganz einfach Brezeln selber machen könnt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Klassiker

Pro Portion


Zutaten

Für
10
Portionen

Gramm Gramm Mehl (Type 550)

Päckchen Päckchen Trockenhefe

Milliliter Milliliter Wasser (lauwarm)

Gramm Gramm Margarine

TL TL Salz

Liter Liter Wasser

EL EL Natron (Haushaltsnatron)

Salz (grobkörnig, zum Bestreuen)


Zubereitung

  1. Die Hefe mit dem Mehl vermischen und mit den Knethaken eines Handrührgeräts das lauwarme Wasser, die Margarine und das Salz unterrühren. Nun den Teig an einem warmen Ort etwa eine halbe Stunde gehen lassen bis sich die Masse verdoppelt hat.
  2. Den Teig für die Laugenbrezeln in 10 gleich große Teile schneiden und die einzelnen Stücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Die Rollen sollten ca. 40 cm lang sein, dann könnt ihr sie zu Brezeln formen.
  3. Das Natron in Wasser aufkochen und jedes Laugenbrezel einzeln 30 Sekunden lang eintauchen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  4. Die Brezeln an der dicken Seite einschneiden und mit grobem Salz bestreuen. Auf mittlerer Schiene bei 220 Grad etwa 20 Minuten backen.

Hier findet ihr unser Rezept für Laugenbrötchen.


Mehr Rezepte