VG-Wort Pixel

Leberknödel

Leberknödel
Foto: Thomas Neckermann
Der hat Tradition! In Süddeutschland, in der Pfalz und in Österreich liebt man Leberknödel als Suppeneinlage oder mit Sauerkraut und Kartoffeln.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 180 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
8
Stück
4

Brötchen (vom Vortag)

2

TL TL Salz

0.25

Liter Liter Milch

200

Gramm Gramm Rinderleber (oder Kalbsleber - beim Fleischer vorbestellen)

1

Zwiebel

30

Gramm Gramm Butter

0.5

Bund Bund Majoran

1

Bund Bund Petersilie (glatt)

1

TL TL Bio-Zitronen (Schale von einer, abgerieben)

2

Eier

Pfeffer (frisch gemahlen)

1

EL EL Semmelbrösel

Thymian (für die Deko)


Zubereitung

  1. Die Brötchen zuerst in dünne Scheiben, dann in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Salz und lauwarme Milch dazugeben und etwa 10 Minuten einweichen lassen. Leber abspülen, trocken tupfen und eventuell Adern und feine Häutchen entfernen. Die Leber im Blitzhacker fein pürieren. Zwiebel abziehen, fein würfeln und in der heißen Butter glasig dünsten.
  2. Majoran und Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Blätter fein hacken. Zu den Zwiebelwürfeln geben und kurz mitdünsten. Alle Zutaten für die Knödel zu einem Teig verkneten. Den Leberknödelteig für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  3. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen. Mit nassen Händen aus dem Teig 8 Knödel formen und im siedenden Wasser etwa 25-30 Minuten ziehen lassen.
Tipp Knödel in der Brühe gar ziehen lassen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.