VG-Wort Pixel

Lebkuchen-Anhänger

Lebkuchen-Anhänger
Foto: Denise Gorenc
Diese Lebkuchen-Anhänger sind eine tolle nachhaltige Geschenkverpackungsidee. Sie sehen toll aus, erfüllen ihren Zweck und schmecken so lecker – genial!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde + 2 Stunden trocknen lassen

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Klassiker

Pro Portion

Energie: 145 kcal, Kohlenhydrate: 32 g, Eiweiß: 2 g,

Zutaten

Für
12
Stück
1

Packung Packungen (Frischer Honig-Lebkuchenteig)

1

EL EL Milch

1

Eiweiß

250

Gramm Gramm Puderzucker

(Mehl zum Ausrollen)

(Außerdem: Keksausstecher „Geschenkanhänger“, 1 Einwegspritzbeutel, Lochtülle (Ø 5 mm) oder Trinkhalm )

Zubereitung

  1. Lebkuchenteig auf wenig Mehl etwa 7 mm dick ausrollen. Mit dem Ausstecher Anhänger daraus ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Teigreste zusammenkneten, ausrollen und wiederum Anhänger ausstechen.
  2. Mit einer kleinen Lochtülle oder einem Trinkhalm mit etwas Abstand zum Rand ein Loch zum Aufhängen in die Spitze stechen. Plätzchen dünn mit Milch bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene etwa 10–15 Minuten backen.
  3. Flüssiges Eiweiß und Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers zu einem zähen Guss verrühren. Guss in einen Einwegspritzbeutel füllen und die Spitze des Beutels knapp abschneiden
  4. Die Anhänger mit dem Zuckerguss umranden und in der Mitte mit einem Namen beschriften. Die Anhänger mindestens 2 Stunden trocknen lassen, dann ein Band zum Aufhängen durch das Loch fädeln.
Tipp Luftdicht verschlossen, mit Butterbrotpapier zwischen den Lagen, sind die Anhänger etwa 4 Wochen haltbar.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2022 erschienen.