VG-Wort Pixel

Likörspitzen

Likörspitzen
Foto: Thomas Neckermann
Fast zu niedlich zum Aufessen. Aber nur fast, denn was da so verführerisch auf dem Mürbeteigboden thront, ist auch noch fein gefüllt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 115 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 6 g

Zutaten

Für
25
Stück

Mürbeteig

100

Gramm Gramm Mehl

50

Gramm Gramm Butter

1

Bio-Eigelb

1

TL TL Vanillezucker

1

Messersp. Messersp. Spekulatiusgewürz

1

TL TL Weinsteinbackpulver

Mehl (zum Ausrollen)

Hütchen

200

Gramm Gramm Löffelbiskuits

100

Gramm Gramm Puderzucker

100

Gramm Gramm Butter

1

Bio-Eiweiß

2

TL TL Kakaopulver

2

TL TL Likör 43

2

TL TL Kondensmilch

Zucker (zum Wälzen)

(Holzformen, s. unten)

Puderzucker (für die Förmchen)

Füllung

75

Gramm Gramm Butter (weiche)

1

Bio-Eigelb (ganz frisch)

2

TL TL Puderzucker

1

EL EL Likör 43

1

Messersp. Messersp. Vanillepulver


Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig alle Zutaten zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt für mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  2. Für die Hütchen Biskuits in einem großen Gefrierbeutel mit dem Nudelholz fein zerbröseln. Brösel und übrige Zutaten, bis auf den Zucker zum Wälzen und den Puderzucker für die Formen, mit den Händen glatt verkneten. Mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  3. Für die Füllung alle Zutaten mit den Quirlen des Handrührers glatt verrühren.
  4. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  5. Mürbeteig auf wenig Mehl etwa 3 mm dünn ausrollen, mit einem Plätzchenausstecher (Ø 4 cm) Taler daraus ausstechen. Auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen, im heißen Ofen in 10-12 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  6. Gekühlte Masse für die Hütchen mit den Händen zu Kugeln (etwa Ø 2-3 cm) rollen und an einer Seite etwas spitz zu Hütchen formen. Hütchen im Zucker wälzen, dann in die (jedes Mal) mit Puderzucker ausgestäubten Holzmodelle (siehe unten) drücken. An der Unterseite mit den Fingern eine kleine Vertiefung in die Masse drücken.
  7. Creme für die Füllung in einen Spritzbeutel geben und nicht zu viel davon in die Vertiefung spritzen. Jeweils einen Mürbeteigtaler vorsichtig daraufegen und leicht andrücken. Holzmodell umdrehen und leicht klopfen, sodass die Likörspitzen herausfallen. Eventuell mit Zuckersternchen dekorieren.
Tipp Die Weihnachtsplätzchen halten sich luftdicht in einer Dose verschlossen etwa 2 Wochen.

Holzmodell "Bienenkörbchen"
© Thomas Neckermann

Das Holzmodell "Bienenkörbchen" gibt es von Städter, erhältlich im gut sortierten Fachhandel für ca. 10 Euro. Die Formen werden aus unbehandeltem Buchenholz gedrechselt.

Dieses Rezept ist in Heft 25/2017 erschienen.

Wir haben noch weitere leckere Weihnachtsplätzchen für euch zusammengestellt, wie z.B. Mürbeteigplätzchen. Außerdem verraten wir euch, wie euch Mürbeteig garantiert gelingt.