VG-Wort Pixel

Linsenbällchen mit Joghurt-Dip

Linsenbällchen mit Joghurt-Dip
Foto: Thomas Neckermann
Wusstet ihr, dass sich auch süßliche rote Linsen als Grundlage für Falafel eignen? Das feine Fingerfood wird mit Joghurt-Dip serviert.
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Zutaten

Für
4
Portionen

Linsenbällchen

Gramm Gramm rote Linsen

Zwiebel

Stück Stück Ingwerwurzeln (2 cm)

Knoblauchzehe

EL EL Öl

TL TL Currypulver (scharf)

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Bund Bund Minze

Bund Bund Koriander

Bund Bund Petersilie

EL EL Zitronensaft

Ei

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Chilipulver

Gramm Gramm Mehl

Öl (zum Frittieren)

Für den Joghurt-Dip

Gramm Gramm griechischer Joghurt (10 %)

EL EL Mango-Chutney

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zitronensaft

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Linsenbällchen:

  2. Linsen abspülen und mit Wasser bedeckt etwa 2 Stunden quellen lassen.
  3. Zwiebel, Ingwer und Knoblauch abziehen und in kleine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und Curry darin anschwitzen. Linsen zugeben und mit der Gemüsebrühe aufkochen. 10 Minuten bei kleiner Hitze weiterkochen lassen.
  4. Inzwischen die Kräuter abspülen, gut trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und alles grob hacken.
  5. Linsen mit dem Schneidstab zu einem festen Brei pürieren. Nach dem Abkühlen die Kräuter, den Zitronensaft und das Ei unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken und das Mehl unterkneten.
  6. Aus dem Teig etwa 20 Kugeln formen. Öl in einem Topf erhitzen. Linsenbällchen portionsweise ins heiße Öl geben und etwa 3 Minuten goldbraun ausbacken.
  7. Für den Joghurt-Dip:

  8. Joghurt mit Mango-Chutney verrühren und mit Salz, Pfeffer und evtl. noch einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Pfeffer und Chili abschmecken und das Mehl unterkneten.
Tipp