Linsensalat mit Ofen-Kartoffeln

Wir machen den Linsensalat mit Ofen-Kartoffeln mit Puy-Linsen. Die sind klein, etwas fester – und super nussig. Schmeckt als Imbiss oder Beilage

Zutaten

Portionen

  • 2 EL Pinienkerne
  • 30 Gramm Parmesan
  • 1 Bund Rucola (oder Löwenzahnsalat)
  • 2 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30 Gramm Ingwer (frisch)
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Sherry Essig
  • 2 TL brauner Zucker
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 350 Gramm Puy (grüne)
  • 800 Gramm Kartoffel (kleine neue)
  • 400 Gramm Bohnen
  • 1 Bund Bohnenkraut
  • 2 EL Zitronensaft
  • 500 Gramm Tomate (z. B. die fleischige, hübsch geriffelte "Vierländer Krause")
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

4 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Parmesan fein hobeln. Rauke verlesen, abspülen, trocken schleudern und eventuell kleiner zupfen.
  2. Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen.
  3. Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe und Ingwer schälen und fein würfeln. 2 EL Öl in einem klei­nen Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin 5 Minuten braten. Sojasoße, Sherryessig und Zucker unter­ rühren und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Linsen in kochendem Was­ser etwa 15–20 Minuten biss­fest kochen. In ein Sieb gie­ßen und gut abtropfen lassen. Heiße Linsen zur Zwiebelsoße in die Pfanne geben und gut verrühren. Zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte warm halten.
  5. Inzwischen die Kartoffeln unter fließendem Wasser mit einer Bürste gut abbürsten, trocken tupfen und quer hal­bieren. Mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Back­papier ausgelegtes Backblech legen. Die Kartoffeln im Back­ofen in etwa 20 Minuten gold­ braun backen.
  6. Grüne Bohnen putzen, ab­spülen und mit dem Bohnen­kraut in kochendem Salzwas­ser etwa 7–8 Minuten kochen. Abgießen, Bohnenkraut ent­fernen und die Bohnen ab­tropfen lassen. Mit 2 EL Oli­venöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln im ausgeschalteten Backofen bis zum Anrichten warm halten.
  7. Tomaten abspülen, den Stielansatz herausschneiden und die Tomaten in Spalten schneiden. Restliche Knoblauchzehe schälen. Tomaten im restlichen Öl mit der Knoblauchzehe, etwas Salz und 1 Prise Zucker etwa 5–8 Minuten in einer beschichteten Pfanne braten.
  8. Kartoffeln, Linsen, Bohnen und Tomaten in einer flachen Schüssel oder auf einer Platte anrichten. Das restliche Olivenöl darüberträufeln, dann mit Rauke, Parmesan und Pinienkernen bestreuen und servieren.

Tipp!

Dazu gegrillte Auberginenscheiben, Salsiccia-Würstchen, Fleisch oder Fisch vom Grill.

Warenkunde

Grüne Bohnen verfärben sich mit der Zeit, wenn sie mit Säure  - hier Zitronensaft - in Verbindung kommen. Sollen sie schön grün bleiben, deshalb erst kurz vor dem Servieren mit dem Zitronensaft mischen.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!