Linzer Sterne mit Hagebuttenkonfitüre

Ähnlich lecker
KeksGebäckPlätzchenrezeptWeihnachtsplätzchenPlätzchenHildabrötchenWeihnachtsbäckerei
Zutaten
für Stück
Für den Teig:
  • 75 Gramm Marzipanrohmasse
  • 150 Gramm Butter (oder Margarine)
  • 1 Prise Salz
  • 50 Gramm Puderzucker
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 0,25 TL Nelken (gemahlen)
  • 1 Stück Bio-Ei
  • 300 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Speisestärke
  • 100 Gramm Hagebuttenkonfitüre
  • Mehl (zum Ausrollen)
Für die Deko:
  • Puderzucker (zum Bestäuben)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für den Teig:
  1. Marzipan grob raspeln. Marzipan und 50 g Butter mit den Quirlen des Handrührers zu einer cremigen Masse verrühren.
  2. Restliche Butter, Salz, Puderzucker, Zimt und Nelken dazugeben und glatt rühren. Ei gut unterrühren. Mehl und Stärke mischen, darüber sieben und mit den Knethaken kurz unterkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Teig kurz mit den Händen kneten, zu einem flachen Fladen drücken und abgedeckt für etwa 2 Stunden kalt stellen.
  3. Den Teig vierteln und auf einer bemehlten Arbeitsfläche portionsweise etwa 1⁄2 cm dünn ausrollen. Mit einem Sternenausstecher (Ø 7 cm) etwa 60 Plätzchen daraus ausstechen. Die Hälfte der Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und mit der Hälfte der Konfitüre bestreichen.
  4. Aus den übrigen Plätzchen in der Mitte einen kleinen Stern (etwa Ø 2,5 cm) ausstechen. Die ausgestochenen Plätzchen deckungsgleich auf die Konfitürenplätzchen legen. Plätzchen auf dem Blech für etwa 15 Minuten kalt stellen.
  5. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  6. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 10–15 Minuten backen.
Zum Dekorieren:
  1. Die Plätzchen herausnehmen, sofort mit Puderzucker bestäuben und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die restliche Konfitüre unter Rühren etwas erwärmen, in einen Einwegspritzbeutel geben, als Füllung in die ausgestochenen Sterne spritzen.
Tipp!

Die Linzer Sterne bleiben in einer gut schließenden Dose und mit Backpapier zwischen den Lagen etwa drei Wochen frisch.

Als Füllung eignen sich auch Himbeer-, Quitten- oder rotes Johannisbeergelee.

Statt Sterne sind auch Herzen, Taler oder Quadrate hübsch.

Das Marzipan vor dem Raspeln eventuell für 15 Minuten in den Tiefkühler legen, dann ist es fester und lässt sich einfacher raspeln.

Linzer Sterne sind auch unter dem Namen Hildabrötchen bekannt - bei uns findet ihr weitere Rezepte für die leckeren Plätzchen.

Weitere Rezepte
Fettarme RezepteNuss Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!