Löwenzahnblüten-Sirup

Löwenzahnblüten-Sirup ist der perfekte Brotaufstrich. Entweder solo oder aber zu Quark und Frischkäse. Ein echter Allrounder eben!

Zutaten

Gläser

  • 200 Gramm Löwenzahn (aufgeblühte Löwenzahnblüten)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Kilogramm brauner Zucker
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

3 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Löwenzahnblüten von den Resten der Stengel befreien, es darf nur das Grün des Blütenkorbs dranbleiben. 200 g Blüten abwiegen.
  2. Zitrone heiß abspülen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit den Blüten und 400 ml Wasser in einem Topf aufkochen. Die Herdplatte ausschalten, den Topf schließen und den Sud 10 Minuten ziehen lassen. Topf vom Herd nehmen, Sud weitere 24 Stunden im geschlossenen Topf ziehen lassen.
  3. Am nächsten Tag den Sud durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb gießen und auffangen. Die Blüten im Tuch leicht ausdrücken und alles gut abtropfen lassen.
  4. Den Sud mit Zucker und 600 ml Wasser in einem Topf verrühren, aufkochen und etwa 2 Stunden ohne Deckel köcheln lassen. Der Honig/Sirup soll dickflüssig sein. Eventuell weitere 15–20 Minuten köcheln lassen, bis er die richtige Konsistenz hat. Anschließend sofort randvoll in saubere und heiß ausgespülte Schraubgläser füllen und verschließen.

Tipp!

Der Pflanzensaft vom Löwenzahn ist klebrig und färbt die Hände dunkel, darum am besten mit Küchenhandschuhen pflücken und weiterverarbeiten.

Schmeckt wunderbar als Brotaufstrich und Honigersatz, auch köstlich zu Quark und Frischkäse.

Dieses Rezept ist in der BRIGITTE Woman 5/2019 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!