Luftiger Käsekuchen

Zutaten

Stück

Teigzutaten

  • 250 Gramm Mehl
  • 125 Gramm Margarine
  • 3 Stück Ei (getrennt)
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 65 Gramm Zucker

Luftige Käsemasse

  • 500 Gramm Schichtkäse
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 2 Gramm Mehl
  • 3 Stück Ei (getrennt)
  • 250 Milliliter Milch
  • 250 Milliliter Schlagsahne
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

5 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Aus den Teigzutaten einen Mürbteig kneten.

Für die Käsemasse:

  1. Eigelbe und Eiweiße trennen. Eiweiße zur Seite stellen.
  2. Schichtkäse, Zucker, Vanillin-Zucker, Mehl und Eigelbe mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine cremig rühren. Die Milch vorsichtig unterrühren (Masse wird recht flüssig). Die Schlagsahne steif rühren und mit einem Kochlöffel oder Spatel unter die Käsemasse heben. Die Eiwiße sehr steif schlagen und mit dem Schneebesen behutsam in die Käsemasse rühren.
  3. Eine gefettete und gemehlte Springform (26 cm) mit dem Mürbteig auslegen und einen Rand hochziehen.
  4. Die Käsemasse auf den Teigboden geben, den Teigrand mit der Käsemasse auf eine Höhe bringen und den Kuchen bei 160 Grad (Umluft) ca. 60 bis 70 Minuten goldgelb bis hellbraun backen.
  5. Die Käsemasse steigt über den Rand der Form hinaus, bleibt aber stabil.
  6. Nach dem Backen abwarten bis sich die Käsemasse gesetzt hat, Springformrand lösen und den Kuchen auf einem Rost auskühlen lassen.

Tipp!

Ich stürze den Kuchen gerne, nachdem ich den Springformrand gelöst habe, auf den Kuchenrost (Muster: Quadrate oder Rillen) zeichnen sich dann sehr dekorativ auf der Oberfläche ab. Dazu sollte der Kuchen eine stabile Oberfläche haben, damit er nicht bricht. Das Rezept habe ich von meiner Ma und diesen Kuchen backen wir zu jeder Jahreszeit und das, so lange ich denken kann.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!