VG-Wort Pixel

Mais-Fettuccine mit Blumenkohl und Avocado-Schmand

Mais-Fettuccine mit Blumenkohl und Avocado-Schmand
Foto: Thomas Neckermann
Vergesst Sahnesoße - hier kommt unser Schmand: Der Mix aus Sojadrink, Avocado, Cashewkernen, Sesamcreme und Zitronensaft ist ein Knaller!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegan, ohne Alkohol, Vegetarisch, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 490 kcal, Kohlenhydrate: 56 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
4
Portionen
3

Zucchini (ca. 250 Gramm)

1

Bio-Zitrone

500

Gramm Gramm Blumenkohl (Röschen, geputzt)

3

EL EL Salzkapern

2

EL EL Gemüsebrühe

5

Stängel Stängel Estragon

5

Stängel Stängel Dill

1

Avocado

1

Knoblauchzehe

300

Milliliter Milliliter Sojadrink

60

Gramm Gramm Cashewkerne

1

EL EL Senf (mittelscharf)

1

EL EL Sesampaste (Tahin)

Salz

Cayennepfeffer (etwas)

1

Paket Pakete Mais Fettuccine (250 Gramm)

Estragon (und Dill zum Bestreuen)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Die Zucchini in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zitronenschale fein abreiben, den Saft auspressen. Blumenkohlröschen, Zucchini, Zitronenschale, abgespülte Salzkapern und Gemüsebrühe mischen, auf ein Backblech geben und auf der mittleren Schiene im Backofen 15—20 Minuten rösten.
  3. Kräuterblättchen fein hacken. Fruchtfleisch aus der Avocado herauslösen. Avocado, zerdrückten Knoblauch, Sojadrink, Cashew, 1 EL Zitronensaft, Senf und Sesampaste im Blender oder mit dem Stabmixer pürieren, mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. Kräuter unterrühren.
  4. Die Fettuccine nach Packungsanweisung kochen. Fettuccine abgießen und zusammen mit Ofengemüse und Avocado-Schmand anrichten.
Tipp Statt mit Blumenkohl schmecken die Mais-Fettuccine auch mit Brokkoli, Kohlrabi oder Fenchel.