Maiscremesuppe mit Pfifferlingen

Zutaten

Portionen

Suppe

  • 1 Kartoffel (mehlig kochend)
  • 2 Dosen Mais (à 285 g Aptropfgewicht)
  • 0,75 Liter Gemüsebrühe (kräftig)
  • 2 EL Meerrettich (aus dem Glas)
  • 100 Gramm Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Pfifferlinge

  • 100 Gramm Pfifferlinge
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Butter
  • 1 Beet Rettichkresse (rot, oder Gartenkresse)
  • 4 Gramm Schlagsahne
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

20 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Für die Suppe die Kartoffel schälen, abspülen und in kleine Würfel schneiden. Maiskörner in einem Sieb abtropfen lassen. Mais und Kartoffelwürfel in der Brühe aufkochen und etwa 10 Minuten kochen lassen. Mit dem Stabmixer oder im Mixer fein pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen. Meerrettich und die flüssige Sahne in die Suppe rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Für die Pfifferlinge die Pilze putzen, große Exemplare halbieren oder vierteln. Die Schalotte abziehen, halbieren und fein würfeln.
  3. Die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Schalottenwürfel darin kurz andünsten. Die Pfifferlinge dazugeben und 3-4 Minuten von allen Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Suppe nochmals vorsichtig erhitzen und in Portionsschüsseln anrichten. Die Kresse mit einer Schere vom Beet schneiden und zusammen mit den gebratenen Pfifferlingen auf die Suppe streuen. Je 1 EL flüssige Sahne daraufgeben und servieren.

Tipp!

Wenn der Meerrettich zugegeben wurde, die Suppe nicht mehr kochen lassen, sonst verliert er Aroma und Schärfe (gilt auch für frisch geriebenen!).

Hier gibt es noch mehr leckere Pilzrezepte und viele Ideen für Pfifferlinge.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!