Maispoularde in Schalotten-Weinsosse

Ähnlich lecker
PoulardeHähnchenHauptspeise
Zutaten
für Portionen
Poularde
  • 1 Maispoularde (etwa 1,5 kg; am besten Bio)
  • 350 Gramm Schalotte (kleine)
  • Salz
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 250 Milliliter Weißwein (trocken; z. B. Weißburgunder)
  • 600 Milliliter Hühnerbrühe (oder -fond)
  • 1 Boquet garni
  • 100 Gramm Schlagsahne
  • Soßenbinder (etwas; hell)
  • 2 EL Zitronensaft
  • Pfeffer (frisch gemahlener)
Tomaten-Artischocken-Gemüse:
  • 2 Dosen Artischockenherzen (à 240 g Abtropfgewicht)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 Gramm Tomate
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Thymian (zum Bestreuen)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für die Poularde:
  1. Schalotten abziehen. Poularde in 8 Stücke teilen, abspülen, gut trocken tupfen und salzen.
  2. Butter und Öl in einem Bräter erhitzen. Das Fleisch darin rundherum goldbraun anbraten, herausnehmen und beiseitestellen. Schalotten im Bratfett etwa 2 Minuten unter Wenden anbraten.
  3. Wein und Brühe dazugießen. Nur die Poulardenkeulen und das Bouquet garni zu den Schalotten geben. Im geschlossenen Bräter etwa 20 Minuten schmoren. Dann die übrigen Fleischstücke zufügen und etwa 20 Minuten weiter schmoren.
Für das Tomaten-Artischocken-Gemüse:
  1. Die Artischocken gut abtropfen lassen und halbieren. Knoblauch abziehen und fein würfeln. Tomaten abspülen, trocken tupfen, den Stielansatz herausschneiden und das Fruchtfleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Artischocken, Tomaten und Knoblauch darin kurz braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Den Backofengrill auf höchster Stufe vorheizen. Die Fleischstücke aus dem Schmorsud nehmen, trocken tupfen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Unter dem heißen Grill die Haut der Poulardenstücke kurz knusprig grillen. Dabei am Ofen stehen bleiben, denn die Haut verbrennt sehr schnell.
  3. Die Sahne zum Schmorsud gießen, aufkochen und so viel Soßenbinder unter Rühren einstreuen, bis die Soße die richtige Konsistenz hat. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Poulardenstücke, etwas Soße und Gemüse auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Mit kleinen Thymianästchen bestreuen und sofort servieren.
Tipp!

Am besten mit Reis und grünem Salat servieren!

Weitere Rezepte
Fleisch RezepteFranzösische Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!