VG-Wort Pixel

Makkaroni-Frittata

Makkaroni-Frittata
Foto: Thomas Neckermann
Drunter und drüber: Auf die Pasta aus dem Ofen kommt in Pernod marinierter Lachs. Richtig rund wird das Gericht durch einige Stiele Dill!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich

Pro Portion

Energie: 760 kcal, Kohlenhydrate: 57 g, Eiweiß: 34 g, Fett: 43 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Gramm Gramm Lachsfilets

TL TL rosa Pfefferkörner

EL EL Pernod (Anisschnaps)

Salz

Gramm Gramm Makkaroni

Lauchzwiebeln

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Schlagsahne

Eier

Bio-Zitrone

Stängel Stängel Dill

Fett für die Form

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das Lachsfilet abspülen, trocken tupfen und in Streifen oder Scheiben schneiden. Pfefferbeeren in einem Mörser grob zerstoßen. Lachs, Pernod und Pfefferbeeren vorsichtig mischen und etwa 15 Minuten marinieren lassen.
  2. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen und die Nudeln darin nach Packungsanweisung bissfest kochen. In einem Sieb kurz abtropfen lassen. Makkaroni in eine ofenfeste gefettete Form oder Pfanne (Ø 24 cm) geben, eventuell mit der Rundung legen. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  3. Die Lauchzwiebeln putzen, abspülen und schräg in feine Ringe schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Lauchzwiebelringe kurz darin andünsten, abkühlen lassen. Sahne und Eier verquirlen und die Lauchzwiebeln unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken und über die Makkaroni gießen. Im Ofen 18–20 Minuten stocken lassen. Die Zitrone heiß abpülen und die Schale mit einem Zestenreißer abziehen oder die Zitrone dünn mit einem Sparschäler schälen und die Schale in feine Streifen schneiden.
  4. Die Frittata aus dem Ofen nehmen, mit den Lachsstreifen und der Zitronenschale belegen und weitere 3 Minuten im Ofen backen. Dill abspülen, trocken schütteln und die Ästchen von den Stielen zupfen. Die Frittata mit Dill bestreuen und servieren.

Mehr Rezepte