VG-Wort Pixel

Makrelen-Kroketten mit Bohnensalat

Makrelen-Kroketten mit Bohnensalat
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 715 kcal, Kohlenhydrate: 72 g, Eiweiß: 29 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Salat:

Gramm Gramm getrocknete schwarze Bohnen (ersatzweise ca. 300 g rote Bohnen aus der Dose)

grüne Paprika

Salatgurke

EL EL Zitronensaft

EL EL Sojasauce

Spritzer Spritzer grüner Tabasco

EL EL Sesamöl (geröstet)

EL EL Öl

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kroketten:

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Butter

Milliliter Milliliter Gemüsefond

Gramm Gramm Makrelenfilets (geräuchert, ohne Haut)

EL EL Zitronensaft

Gramm Gramm Semmelbrösel

Ei

Öl (zum Frittieren)


Zubereitung

  1. Bohnen mit kaltem Wasser bedecken und über Nacht einweichen lassen. Bohnen am nächsten Tag auf ein Sieb gießen, kalt abspülen und in 1 L Wasser 25 Minuten kochen. Kalt abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen. (Oder die Bohnen aus der Dose in einem Sieb abtropfen lassen.) Paprikaschote vierteln, putzen, abspülen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Gurke putzen, abspülen, längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Gurke fein würfeln. Zitronensaft, Sojasoße, Tabasco, Sesamöl und Öl verrühren und mit Bohnen, Paprika und Gurke mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. 30 g Mehl in zerlassener Butter andünsten und den Fond unter Rühren nach und nach dazugießen. Die Soße bei kleiner Hitze 5 Minuten kochen lassen. Fischfilet im Mixer fein pürieren und mit der Soße (Mehlschwitze) verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Wenn die Masse sehr weich ist, eventuell noch 1-2 EL Semmelbrösel unterrühren. Krokettenmasse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und etwa 35 kleine Häufchen auf ein bemehltes Arbeitsbrett spritzen. Häufchen zuerst in restlichem Mehl, dann im verquirlten Ei und zum Schluss in den Semmelbröseln wenden. Zu Kugeln rollen. Kroketten im heißen Fett schwimmend, möglichst in der Fritteuse oder einer tiefen Pfanne, goldbraun frittieren. Auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen und auf dem Bohnensalat anrichten.